Braten
Deutschland
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Oberlausitzer Gewiegtesbrutl

Buletten aus Hackfleisch und geriebenen Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.02.2016



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
2 Kartoffel(n)
½ TL Senf
½ TL Kümmelpulver
Salz und Pfeffer
40 ml Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 65 Min.
Die Kartoffeln kochen, schälen und reiben oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Zwiebel fein würfeln. Beides mit dem Hackfleisch vermischen, Senf und Kümmel zugeben, gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Zu Klößchen formen und im heißen Pflanzenöl von beiden Seiten braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo Helmut, ich habe gestern diese Buletten oder auch Frikadellen gemacht. Ich habe gleich mehr gemacht und noch welche eingefroren. Danke für das tolle Rezept. Ich kann nur sagen, die sind total lecker gewesen. Zuerst war ich etwas skeptisch, dass kein Ei in den Fleischteig kommt, aber sie waren total locker gewesen. Die Idee mit den Kartoffeln finde ich super. Der gemahlene Kümmel passt einfach prima da rein. Weil ich meinen Kümmel im Mörser gemahlen habe, war er nicht so ganz fein. Die gibt es jetzt öfter, besonders wenn ich mal wieder keine Eier zu Hause habe. Habe dazu einen Gurken-Kartoffelsalat gemacht. Liebe Grüße Heike

08.07.2017 21:36
Antworten
hefide

hallo, danke fürs Ausprobieren. Ich würde wahrscheinlich Möhrengemüse dazu machen. Liebe Grüße Helmut1960

20.01.2017 05:37
Antworten
Helmut1972

Tolles Rezept! Was würdest Du dazu reichen? Ich habe Sauerkraut dazu gemacht

19.01.2017 20:24
Antworten