Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.02.2016
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 185 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Kidneybohnen aus der Dose
100 g Mais
2 EL, gehäuft Tomatenmark
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL, gehäuft Zwiebel(n), gehackt
1 EL, gestr. Chilischote(n), gehackt
 n. B. Gewürz(e) Pfeffer, Kümmel, Koriander, Currypulver/-paste.... nach Geschmack
 einige Chips, Sorte beliebig, normale oder Tortilla ODER Paniermehl
Ei(er)
 etwas Mehl
 evtl. Käse
 evtl. Salami
 evtl. Tofu
 evtl. Sojasauce

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kidneybohnen und Mais abtropfen lassen. Kidneybohnen in eine Schüssel geben und gut 2/3 der Bohnen mit einer Gabel (oder Kartoffelstampfer) zerdrücken. Mais, Knoblauch, Chili und Tomatenmark hinzugeben und alles vermengen. Es sollte eine klebrige Masse entstehen, aus der sich gut Kugeln formen lassen, wenn nötig, noch ein paar Bohnen zerdrücken oder einen Klecks Tomatenmark hinzugeben. Die Masse kräftig mit allem, was ihr auch z. B. in einem Chili mögt, würzen und abschmecken, wer Chips für die Panade verwendet, der sollte etwas sparsamer salzen.

Zu dieser Basismasse kann nach Geschmack klein geschnittener Käse, Salami, andere würzige Wurst oder klein gehackter und mit einem Spritzer Sojasauce und reichlich Gewürzen marinierter Tofu hinzugegeben werden.

Ei in einer Schale verquirlen, einige Chips zerbröseln (am einfachsten geht es in einer kleinen Tüte) und auf einen Teller geben, etwas Mehl auf einen anderen Teller geben. Nun aus der Bohnenmasse kleine Kugeln formen und erst in Mehl, dann in Ei und zuletzt in Chips (oder gewürztem Paniermehl) wenden und auf ein leicht gefettetes Backblech setzen. Wer kein Mehl und/oder kein Ei verwenden will oder kann, kann sie auch nur in Ei & Chips (Paniermehl) oder sogar nur in Chips (Paniermehl) wälzen, das hält nur etwas schlechter.

Im vorgeheizten Backofen bei etwa 200 Grad ungefähr 15 Minuten backen. Bei mir ergibt es ca 18 Nuggets.