Puten-Apfel-Pfirsichauflauf


Rezept speichern  Speichern

sehr fruchtig, mit cremiger Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.02.2016



Zutaten

für
700 g Putengeschnetzeltes
2 Äpfel, z. B. Braeburn
1 gr. Dose/n Pfirsichhälfte(n), abgetropft, den Saft auffangen
200 g Sahne
200 g Crème fraîche
250 ml Currysauce
100 g Mandelblättchen
n. B. Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Äpfel schälen, wenn man möchte, vierteln und in 2 - 3 Streifen schneiden, je nach Größe des Apfelviertels. Die Apfelstreifen noch mal längs je 2 – 3 Mal in Stückchen schneiden. Die halben Pfirsiche wie die Äpfel in Stückchen schneiden.

Etwas Öl in die Pfanne geben, das Putengeschnetzelte braten. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Geschnetzelte leicht goldbraun angebraten ist, die Apfel- und Pfirsichstückchen dazugeben und mit dem Geschnetzelten vermengen. Alles für 2 - 3 Minuten noch mal auf dem Herd lassen, der Herd kann nun aber schon ausgestellt werden, sodass es nur noch mit der Restwärme nachgart.

In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten. Dafür etwas von dem Pfirsichsaft (ich gehe hier nach Gefühl, je nachdem wie fruchtig ich die Sauce gerne hätte), die Currysoße, Crème fraîche und die Sahne in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren.

Sobald die Sauce fertig ist, die Puten-Fruchtmischung in eine Auflaufform geben, die Sauce darübergeben und gut verteilen. Man kann die Sauce einfach aus der Schüssel über den Auflauf geben, da sie von der Konsistenz her nicht zu dick ist.

Den Auflauf dann für 40 - 45 Minuten bei 180 °C in den Ofen stellen. Ich bevorzuge hier Umluft, es geht aber auch Ober-/Unterhitze.

Wenn der Auflauf fertig ist, die Mandelblättchen darübergeben. Natürlich kann man die Mandelblättchen vorher auch noch kurz in einer Pfanne anrösten, wenn man gerne einen intensiveren Geschmack der Mandeln hätte.

Am besten schmeckt der Auflauf pur oder mit Reis, wenn man dazu eine Beilage mag.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.