Kalbsnieren in Senfsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.03.2005



Zutaten

für
2 Niere(n) vom Kalb, gewässert und enthäutet
2 EL Butter oder Butterschmalz
1 EL Öl
250 g Champignons, geviertelt
60 ml Hühnerbrühe
30 ml Weinbrand
1 Becher Crème fraîche oder Schmand
2 EL Senf, mittelscharf
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nieren in Segmente schneiden, das Fett entfernen. Öl und Butter in einer großen Pfanne stark erhitzen (geht am besten mit Butterschmalz). Nieren ca. 4-5 Minuten sautieren, bis sie Farbe annehmen. Nieren herausnehmen und auf einer Platte warm halten.
Champignons in der Pfanne ca. 3 Minuten anbraten, bis sie anbräunen. Mit Brühe und Weinbrand ablöschen, aufkochen und 2 Minuten köcheln. Temperatur reduzieren, Crème fraiche einrühren und 3 Minuten eindicken lassen. Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nieren dazugeben und alles 1 Minute aufkochen. Auf einer Platte anrichten und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Terzia82

Dann lad mich zu Deinen Lammköstlichkeiten ein :-)

10.04.2013 22:55
Antworten
hefide

Leider sieht das meine Frau nicht so. Daher gibt es Innereien nur, wenn ich alleine bin. Liebe Grüße

10.04.2013 18:56
Antworten
Terzia82

Mmhh lecker, Lammnierchen sind doch noch viel hochwertiger und absolut köstlich!

10.04.2013 18:34
Antworten
hefide

Hallo, da ich in Usbekistan keine Kalbsnierchen bekomme, bin ich auf Lammnierchen ausgewichen. Meiner Meinung nach darf man die Sauce nach dem Einrühren des Senfs allerdings nicht mehr kochen lassen, da dann der Senf sehr schnell seine Schärfe verliert. Auf jeden Fall hervorragendes Rezept Liebe Grüße Helmut

09.03.2013 16:25
Antworten
osterfrau79

Hallo, wollte unbedingt einmal wieder Nierchen machen, und suchte nach einem etwas anderen Rezept. Senf und Chmpignons hörte sich total lecker an. Und war es auch. Ich habe aber die etwas preisgünstigere Alternative Schweinenieren genommen, einen Tag gewässert und nochmals etliche Stunden in Milch eingelegt.( Hab ich im Fernsehen gesehen). Spätzle dazu und fertig ist ein leckeres Essen. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Osterfrau79

11.10.2011 21:14
Antworten
gdaboss

Wenn es gut geschmeckt hat, hat die Zeit auch gereicht. Ich wässere 2 Stunden und wechsle zweimal das Wasser. LG - Peter

30.07.2011 14:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Absolut köstlich! Ich bin bei uns in der Familie die Einzige, die Innereien mag. Ich habe mir dieses Gericht einfach mal ganz für mich alleine gegönnt (und Mann und Kindern etwas Anderes gekocht). Besonders gut passten die Champignons, ich hätte das vorher gar nicht gedacht. Ich war bloß unsicher, wie lange man die Nierchen wässern muss vorher. Ich habe sie nur 30 Minuten gewässert, was sicher etwas kurz war. Wie ist es denn richtig?

30.07.2011 12:28
Antworten
slchrissy

Danke für das schöne Rezept, es hat sehr lecker schmeckt. Liebe Grüße Chrissy

09.09.2008 15:26
Antworten
gdaboss

Hallo starglance, Sautieren ist der Fachausdruck für das schnelle Garen von kleingeschnittenem Fleisch in Fett. LG - gdaboss

12.08.2006 18:40
Antworten
starglance

Hallo, was bitte ist sautieren? Sonst klingt ja Alles sehr lecker, ich werds mal testen...

05.04.2006 14:39
Antworten