Braten
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lammkarree mit Rosmarin-Rub (Marinade)

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 18.02.2016



Zutaten

für
1 TL Senfsamen
1 ½ TL Salz
1 ½ TL Knoblauchpulver
12 g Rosmarin, getrocknet
1 TL Zucker, braun
2 TL Senfpulver
1 TL Pfeffer, gemahlen
2 Lammkarree(s)
Olivenöl zum Einfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Für den Rub die Senfsamen mit einem Mörser zerstoßen, sodass die Samen aufgebrochen werden. Danach Salz, Knoblauch, Rosmarin, Zucker, Senfpulver und zerstoßenen Pfeffer dazugeben. Alles ordentlich vermengen.

Nun die Lammkarrees waschen, trocken tupfen und mit dem Rub auf beiden Seiten einreiben und für 4 bis 5 Stunden in einer Plastiktüte im Kühlschrank marinieren lassen.

In einer Pfanne die Karrees von allen Seiten anbraten (ca. 5 bis 6 Minuten). Währenddessen den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Sobald der Backofen geheizt ist, einen Bräter mit Olivenöl einfetten, die Lammkarrees in den Bräter legen und im Backofen garen lassen. Wenn das Lamm ca. 50 Minuten im Backofen bleibt, ist es nahezu durchgegart und sehr saftig, bei 45 Minuten noch leicht rosa.

Tipp: Ein Rub ist eine trockene Marinade. Den Rub kann man auch wunderbar auf Geflügel oder Schweinefleisch anwenden und grillen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ostfriesin1

Moin Alex, dieses Rezept ist einfach nur TOPP !!! Hatte mir Dein Video 2-3x angesehen (da ich bisher absolut keine Erfahrungen mit Lammfleisch hatte...) und dann entschieden: Eine Hälfte der Karrees MIT (3 EL Rapsöl) und die andere Hälfte OHNE Öl in der "Marinade" anzuwenden. Beide Varianten sind absolut empfehlenswert !! Wir sind einfach nur begeistert! Auch die Garzeit (bei uns 50 Min., da wir bzgl. Fleisch keine "Rosa-Fans" sind) ist prima!!! LG aus HH und 5 restlos begeisterte ***** Sterne von Molly

15.04.2017 21:05
Antworten
NatuerlichLecker

Hi Karen, freut mich das du mein Rub ausprobiert hast und die Erweiterung mit Öl ist natürlich perfekt, dadurch wird das Aroma noch schön weitergetragen :) Du kannst ja nächstes mal meine Variante ausprobieren. Liebe Grüße Alex von Natürlich Lecker und TrinkBar

10.05.2016 14:27
Antworten
kziegler

Hallo, ich hab mich auch nicht an den trockenen rub getraut :-( ... hab's mit Öl anerührt. Und das war dann allerdings SEHR genial!!! ... mir gefällt der Senf in dem Rub! Danke, LG, Karen

14.04.2016 02:00
Antworten
NatuerlichLecker

Hi Dagmar, also beim smoken arbeitet man mit niedrigen Temperaturen bis 110 Grad im indirekten Bereich. Das Fleisch wird nicht "direkt" auf die Flamme gelegt, sondern gart im indirekten Bereich neben der Kohle. Bei 110 Grad verbrennen die Gewürze nicht und behalten ihren Geschmack bei. Ich hab ja 1 TL braunen Zucker reingegeben, da musst du aufpassen, dass dieser nicht zu braun wird da der Zucker ja karamellisiert und dann ggf. zu bitter werden könnte. Sonst gibt es keine Probleme mit dem Rezept. Liebe Grüße Alex von Natürlich Lecker und TrinkBar

13.04.2016 13:39
Antworten
Küchenfledermaus

Hallo NatuerlichLecker, ich möchte dieses Jahr mit dem "smoken" anfangen. Ich kannte fürs grillen zuvor nur feuchte Marinaden. Was passiert nachdem marinieren des Grill- oder Rauchgutes mit dem Rub? Trocknet der nicht an bzw. verbrennt er oder muss er vorher ab? Habe (noch) wenig Ahnung! :-/ VG, Dagmar

12.04.2016 15:26
Antworten