Pikante-Wirsing-Küchle


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.02.2016 75 kcal



Zutaten

für
1 kl. Kopf Wirsing
Salzwasser
2 Ei(er)
1 Brötchen, altbacken
Wasser, kaltes, zum Einweichen
6 EL, gestr. Mehl
3 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Muskat
n. B. Butterschmalz (Butterfett)

Nährwerte pro Portion

kcal
75
Eiweiß
3,69 g
Fett
2,16 g
Kohlenhydr.
10,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die grünen, harten Blätter vom Wirsing entfernen. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die restlichen Wirsingblätter vom Strunk ablösen und das Gerippe rausschneiden.

Den Wirsing ins kochende Salzwasser geben und 5 Minuten köcheln lassen. In einen Seiher gießen und das Kochwasser gut abtropfen lassen. Gut abkühlen lassen, ausdrücken und in kleine Stücke oder Streifen schneiden.

Das Brötchen in Wasser einweichen, wenn es sich vollgesogen hat, gut ausdrücken. Inzwischen Eier, Gewürze und Mehl schaumig aufschlagen. Pikant mit Cayennepfeffer, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig 15 Minuten ruhen lassen, den Wirsing, das Brötchen und die Semmelbrösel dazugeben und gut miteinander vermischen. Aus dem Teig Küchle formen.

Die Küchlein in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterfett goldbraun ausgebacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dorette1com

Hallo, ich habe die Wirsingküchle in der Low Carb Variante gemacht, also das Brötchen weggelassen und Semmelbrösel aus Low Carb Brot verwendet. Die äußeren dunkelgrünen Blätter verwende ich beim Wirsing aber immer mit, ich finde, das Gemüse bekommt dann insgesamt eine schönere Farbe. Ich gebe 1 TL Natron ins Kochwasser, dann werden auch die dunklen Blätter schön weich. LG Dorette

11.11.2020 12:54
Antworten
manellka75

Sehr lecker!!! Die gibt es bei uns wieder.

21.04.2020 16:48
Antworten
KerstinKochtLecker

Habe das Rezept heute nachgekocht. Es ist mir mit einigen mehr Semmelbröseln gut gelungen. Beim nächsten Mal werde ich sicher noch kleingeschnittene Zwiebeln und Evtl. Auch ein paar Speckwürfel dazugeben. Kartoffelpüree passt hervorragend dazu.

03.02.2020 18:58
Antworten
Kochkaotin

Super lecker! Hätten meine ganten Fleischfresser hier nicht gedacht! Top Rezept,vielen Dank!

20.01.2020 19:18
Antworten
Finn95

Sehr lecker geworden!

18.01.2020 17:31
Antworten
xiaolongbao

War einfach zuzubereiten und hat sehr lecker geschmeckt! Mache ich bestimmt demnächst wieder. Statt Cayennepfeffer habe ich geräuchertes Paprikapulver und etwas Harissa genommen. Dazu gab's Tomatensalat.

18.11.2018 22:22
Antworten
rkangaroo

Hallo trekneb, Mir ist bewußt, daß Wirsing viel zärter ist als Weißkohl. Meinst Du man könnte für diese Küchle auch Weißkohl nehmen? Leider bekomme ich hier sehr schwierig Wirsing (wenn überhaupt!) und dann zu recht hohem Preis. Danke schonmal für eine Antwort! Gruss aus Australien rkangaroo

29.01.2018 01:50
Antworten
trekneb

Hallo rkangaroo, Mit Weißkohl habe ich es noch nicht probiert. Müsste aber auch gehen. Den Weißkohl etwas länger blanchieren und die harten Teile rausschneiden. Gibt es bei Euch Chinakohl, der müsste gut, zu den Küchle, zu verarbeiten sein. Hoffe ich konnte Dir helfen! Viele liebe Grüße aus Deutschland, Inge

29.01.2018 08:16
Antworten
rkangaroo

Danke Dir für Deine schnelle Antwort! An Chinakohl habe ich jetzt gar nicht gedacht - gute Idee; und ja, den gibts bei uns schon eher mal als Wirsing. Ich werde es aber erst einmal mit Weißkohl ausprobieren (z.Zt.preiswert), und dafür Deinen Tip aufnehmen mit dem länger blanchieren. Melde mich dann auf alle Fälle wieder mit dem Ergebnis! Schicke mal etwas Wärme mit meinen Grüßen mit rikki

29.01.2018 09:04
Antworten
Knollo180

super lecker... gibt es bald wieder... 5Sterne von uns

22.03.2016 22:09
Antworten