Backen
einfach
Frucht
Kuchen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mandarinenmuffins mit Marzipan

für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.02.2016



Zutaten

für
200 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Orange(n), Bio, der Abrieb davon
3 Ei(er), Gr. M
200 g Butter, Zimmertemperatur
1 Dose Mandarine(n), Abtropfgewicht 175 g
100 g Marzipan
evtl. Puderzucker zum Bestäuben
evtl. Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Heißluft vorheizen.

Ein Muffinblech mit 12 Mulden entweder gut einfetten und mit Mehl ausstreuen oder Papierförmchen in die Mulden setzen.

Die Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden. Die Bio-Orange gut waschen und die Schale abreiben.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit Zucker, Vanillezucker, Orangenabrieb, Eiern und Butter mit dem Rührgerät kurz auf langsamer Stufe und dann ca. 2 Min. auf höchster Stufe gut verrühren. Das gewürfelte Marzipan kurz unterrühren und etwa die Hälfte der Mandarinen unterheben.

Diese Masse in die Mulden des Muffinblechs füllen. Die restlichen Mandarinen darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. 25 - 30 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Die Muffins etwa 10 Minuten im Muffinblech abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Azazel86

Ich hab das Rezept zur Resteverwertung genutzt, irgendwann haben wir mal eine Dose Mandarinen geschenkt bekommen und das Marzipan war von Weihnachten übrig. Hat alles super geklappt und die Menge stimmte genau für 12 Muffins, in den meisten Büchern ist es ja eher zu viel Teig. Leider hab ich den Puderzucker etwas zu spät drauf gemacht, der fällt jetzt einfach wieder runter. Damit hatte ich bisher keine Erfahrung.

03.06.2019 11:36
Antworten
S0nnenschein1

Eigentlich seltsam, dass dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Dabei sind diese Muffins so lecker! Meine Enkel sind hin und weg - und wir Großeltern auch. Natürlich gibt das 5 Sterne. Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße vom Sonnenschein

08.06.2016 22:45
Antworten