Morgenbirkes - Dänische Frühstücksbrötchen


Rezept speichern  Speichern

Ergibt 12 - 16 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.02.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

100 ml Milch
1 Würfel Hefe
300 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
1 EL Zucker
½ TL Salz
1 Ei(er)

Außerdem:

1 Ei(er)
n. B. Blaumohn

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kalte Milch in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Die restlichen Zutaten zufügen und alles zu einem griffigen Teig verkneten. Evtl. noch etwas Mehl unterkneten, der Teig sollte nicht kleben. Abgedeckt ca. 15 Min. ruhen lassen.

Den Teig in zwei Teile teilen. Jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 30 x 20 cm ausrollen. Das Ei verquirlen und die Oberfläche damit einstreichen. Den Teig von der Längsseite zur Mitte einschlagen, dann die zweite Längsseite ebenfalls zur Mitte ziehen und darüberlegen. Den Teig umdrehen, die Ränder begradigen. Nun den Teig in 6 oder 8 gleichmäßig große Stücke schneiden und mit verquirltem Ei bestreichen. Mohn in einen Teller geben und die Brötchen mit der bestrichenen Seite in den Mohn tauchen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 30 Min. gehen lassen.

Im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen 15 - 17 Min. backen.

Tipp: Die Brötchen lassen sich auch gut auf Vorrat backen. Dann 10 - 12 Min. bei 225 Grad backen und lauwarm einfrieren. Zum Aufbacken die gefrorenen Brötchen bei 220 Grad 5 - 6 Min. backen, 5 Min. ruhen lassen, dann servieren.

Statt Blaumohn kann man auch Weißmohn, Sesam oder andere Körner wählen. Nur mit Ei bestrichen sind sie auch sehr lecker.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zyzef7zgaq

Ich habe den Teig auch abends vorbereitet.(stand in der Zeitung als Tip der Redaktion) sind leider überhaupt nicht aufgegangen!!! Werde es nochmal mit "normalem" Hefeteig versuchen.

30.05.2021 09:45
Antworten
Catnashy32

Habe den Teig abends vorbereitet und im Kühlschrank gehen lassen. Meine Brötchen sind leider überhaupt nicht aufgegangen. Waren genauso flach wie DK. Auch geschmacklich war das nichts. Sind leider in die Tonne gewandert.

13.05.2021 16:00
Antworten
Catnashy32

Muss die Butter zimmerwarm oder kalt sein? Weiß das jemand? LG

12.05.2021 18:19
Antworten
krempel1510

Hallo, meine Brötchen sind leider nur in die Breite gegangen und waren dann sehr flach. Habe ich etwas falsch gemacht? Wie kann ich das verhindern?

07.04.2021 13:54
Antworten
Schönwetterhexe

Hallo, Wir haben diese Brötchen zum zweiten Mal gemacht, beim ersten Mal mit frischer Hefe, dieses Mal mit Trockenhefe, da ich keine frische zu Hause hatte. Klappt auch super. Mit einem EL Zucker sind sie mir allerdings zu süß, deshalb habe ich dieses mal nur einen TL in den Teig gegeben. So sind sie für uns perfekt. Wir hatten Sesam, Chiasamen und Sonnenblumenkerne auf den Brötchen. Sehr lecker, danke fürs Rezept 😊 Liebe Grüße

05.02.2021 10:48
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo sabs163, 2 Tütchen Trockenhefe á 7 g entsprechen einem Würfel frischer Hefe. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

30.04.2021 20:32
Antworten
LissyBack

Hallo, vielen Dank für dieses unkomplizierte, schnelle Rezept. Die Brötchen sind sehr lecker und fluffig. LG, LissyBack

17.09.2020 18:39
Antworten
Lottiskitchen

Ich habe Dinkel Mehl genommen und von vorn herein etwas mehr Mehl. Ich muss sagen, tolles Rezept, die erinnern wirklich an dänische Backwaren, wirklich lecker!

19.08.2018 11:06
Antworten
zickentoni

Hallo Riga53, habe leider die Längsseite mit der Breitseite verwechselt :-/ Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan. Ich habe trotzdem ein Foto eingestellt :-) Meine Birkes sind mit Mohn, Sesam, Sonnenblummenkernen und Mandeln bestreut. Sie sind superlecker und ganz einfach und fix in der Zubereitung. Fünf Sterne von mir und ein Dankeschön für das tolle Rezept. LG die Zickentoni

13.08.2017 16:39
Antworten
romina50

Hallo, habe jetzt schon öfters diese Brötchen gebacken. Die schmecken besser wie die im letzten Dänemark-Urlaub. Fehlt nur noch die echte Dänische Butter. Vielen Dank für das tolle Rezept LG romina50

11.06.2016 21:36
Antworten