Bewertung
(154) Ø4,31
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
154 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.06.2006
gespeichert: 7.128 (11)*
gedruckt: 40.971 (74)*
verschickt: 545 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.11.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

450 ml Wasser
2 EL Sojasauce
200 g Couscous oder Bulgur
Zwiebel(n), fein gehackte
5 EL Zitronensaft
5 EL Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Tomate(n), in Würfel oder Spalten geschnittene
1/2  Salatgurke(n), in 1/2 cm große Stücke geschnittene
1 Bund Petersilie, fein gehackt
  Minze, fein gehackt
Oliven, fein geschnittene grüne
Oliven, fein geschnittene schwarze
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser mit der Sojasauce (gehört klassisch nicht ins Taboulé, macht es aber etwas herzhafter) und dem Zitronensaft mischen, über das Couscous bzw. den Bulgur gießen und quellen lassen. Durch den Zitronensaft wird das Couscous auch mit kaltem Wasser weich. Dann mit der Gabel auflockern - das Getreide soll locker krümelig sein. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben.

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kräuter fein hacken und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Salatschüssel mischen.

Die Tomaten entkernen und klein schneiden. Die Gurke schälen und würfeln. Die Oliven grob hacken. Alles mit in die Salatschüssel geben und mischen.

Dann das Couscous möglichst gleichmäßig unterheben.

Man sollte den Salat etwas durchziehen lassen und gegebenenfalls noch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Kühlschrank hält er sich gut bis zum nächsten Tag. Statt Minze kann man das Taboulé auch mit Zitronenmelisse zubereiten.

Tipp: Als Beilage servieren oder zum Grillen, auch erfrischend als Hauptgericht im Sommer.