Asien
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Fisch
Meeresfrüchte
Eintopf
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Sauer scharfe asiatische Kokossuppe mit Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.02.2016



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
1 ½ TL Ingwer
1 kleine Zwiebel(n)
4 Champignons
1 kleine Karotte(n)
½ Stange/n Zitronengras
2 Korianderwurzel(n)
2 EL Fischsauce
1 TL Sweet Chili Sauce
Öl zum Braten
1 TL Chilipulver
1 Prise(n) Kurkumapulver
600 ml Wasser
2 Kaffir-Limettenblätter
1 Limette(n)
1 Prise(n) Kreuzkümmel
250 ml Kokosmilch
1 EL Zucker
1 TL Salz
10 große Garnele(n) und 5 Fischbällchen
Koriander, frischer, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Knoblauchzehen und Ingwer schälen und kleinhacken, ebenso die Zwiebel. Die Champignons und die Karotte in mundgerechte Stücke schneiden. Den hellen, unteren Teil des Zitronengrases und die Korianderwurzeln in feine Ringe schneiden. Den härteren Teil vom Zitronengras in etwa 2,5 cm lange Stücke schneiden. Zuletzt die Limette auspressen.

Die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer, die Korianderwurzeln und die Zitronengrasringe zusammen mit der Fischsauce und der Sweetchilisauce in etwas Öl braten, bis die Zwiebel weich ist. Mit Chilipulver und Kurkuma würzen.

Das Wasser, den Limettensaft, die großen Zitronengrasstücke, die Limettenblätter und den Kreuzkümmel hinzufügen und 15 Minuten lang offen köcheln lassen.
Danach die Kokosnussmilch, den Zucker und das Salz dazugeben, abschmecken und dann zusammen mit der Karotte und den Pilzen weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die Meeresfrüchte hineingeben und solange weiterköcheln, bis diese gar sind.

Vor dem Servieren mit etwas frischem Koriander garnieren und die Limettenblätter und Zitronengrasstücke herausnehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leuchtturmkind

sehr schön gemachtes Video!!

21.09.2019 14:11
Antworten
Domspatzen

Das war sehr lecker. Danke schön! Um noch etwas Geschmack reinzubringen, haben wir etwas Hühnerbrühepulver zugefügt. Und statt der Karotte kamen rote Paprika, Pak Choi und frische Sojasprossen rein. Wir freuen uns schon auf die nächsten Varianten, die wir mit diesem Rezept zaubern werden. Lieben Gruß die Domspatzen

11.11.2017 23:16
Antworten
Irisb0201

So, wie im Video anfangs erwähnt, kann die Suppe auch gut mit Hühnchen gerichtet werden. Dazu mariniere ich die in mundgerechte Stücke geschnittenen Hühnchenfilets mit grüner Currypaste. Hierzu schmecken Lauchzwiebelchen und Cherrytomaten, die im ganzen gelassen werden super. Okraschoten schmecken auch suuuper in dieser Suppe! Eine tolle "Grundsuppe" für viele Variationen. Lecker

15.07.2017 17:13
Antworten
patpet

tolle suppe. hab keine koriander Wurzel bekommen, hat trotzdem toll geschmeckt.

21.10.2016 20:47
Antworten
123Tommy

Hallo Ich habe mal eine Frage. Kann man diese Suppe wohl auch einfrieren? Tommy

29.07.2016 15:00
Antworten
tennafra2

Absolut leckeres Süppchen - Dankeschön dafür. Eigentlich sollte die Suppe für zwei Mahlzeiten reichen ... Ich hab die Suppe mit ein paar Variationen nachgekocht (war nicht alles da): - ohne Karotten und Pilze - dafür Garnelen zusammen mit Cherrytomaten und Lauchringen angebraten - Schärfe reduziert. Insgesamt sehr harmonischer Geschmack, einfach toll.

03.07.2016 13:45
Antworten