Wunderkuchen für Motivtorten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

der Allrounder

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (59 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.02.2016



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
200 ml Öl, neutrales
200 ml Flüssigkeit (Milch oder Eierlikör, Fanta, Wein, Kaffee, Saft etc.)
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
etwas Kakao, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Eier mit Zucker und etwas Salz sehr schön schaumig aufschlagen, mind. 5 Minuten (ich benutze hier z. B. meinen Zauberstab).

Die Flüssigkeit und das Öl zügig unter weiterem langsamen Rühren dazugießen (am besten mit Hilfe einer Küchenmaschine oder einer helfenden Hand).

Mehl mit dem Backpulver mischen und am besten gesiebt unterheben. Es sollte nun nur noch wenig gerührt werden, da der Teig sonst an Volumen verliert.

Tipp: Wer einen dunklen Teig bevorzugt kann mit dem Mehl 1 - 2 EL Kakao unter die Eimasse heben.

Den Teig nun in eine gefettete und/oder mit Backpapier ausgelegt Form füllen und bei 180° Umluft 40 - 50 min backen. Die genaue Backzeit hängt wie immer von verschiedenen Faktoren wie Herdart, Kuchenform, Kuchengröße etc. ab! Daher eine Stäbchenprobe machen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleineSylvia

Kann man dafür auch Sprite als Flüssigkeit nehmen?

24.08.2022 14:20
Antworten
Even-Jna

Huhu ihr lieben ich hab ne frage, kann ich den wunder kuchen einfrieren. 😘

08.08.2022 22:22
Antworten
Topfheldin

Habe den Kuchen jetzt schon öfters gebacken. Lecker ist er. Aber hat jemand einen Tipp, dass der Teig nicht immer mittig so aufgeht? Ich habe jedes Mal einen Hügel und muss viel wegschneiden. Es wäre schön, wenn der Teig gleichmäßiger aufgehen würde.

02.12.2021 12:05
Antworten
gelfischmaedchen

Hallo Topfheldin. Ich lege direkt um die Springform eine Lage feuchtes Küchenpapier und darum dann noch Alufolie, um die erste Lage zu fixieren. Das klappt ganz gut. Viele Grüße Gelfischmädchen

15.03.2022 14:30
Antworten
Skaparen

-Den Rand der Form nicht einfetten. - niedrigere Temperatur längere Backzeit - die Backform mit in Alu eingewickelten, nassen Lappen isolieren, dann ist die Hitzeverteilung im Teig gleichmäßiger.

20.01.2022 13:02
Antworten
Nickymaus1302

Du kannst die Torte auch mit Ganache füllen und überziehen. Es gibt so so viele Möglichkeiten. Kommt wirklich sehr auf den jeweiligen Geschmack an. Liebe Grüße

24.02.2016 10:35
Antworten
Nickymaus1302

Du kannst die Torte eigentlich mit allem füllen. Je nach Geschmack. Du musst nur beachten, dass sich nicht jede Füllung mit Fondant verträgt (ihn aufweicht). Auch solltest du, wenn du mehrere Ebenen an Torten machst, eher zu festen Füllungen unten tendieren. klassische Buttercreme ist zb Fondanttauglich, allerdings find ich die nur bedingt lecker.

24.02.2016 10:32
Antworten
Iitastepa

Hi.. das Rezept hört sich wirklich gut an! Ich möchte am Wochenende eine Motivtorte für einen Geburtstag machen. Mit was füllst du die Torte denn? Hast du dazu zufällig auch ein Rezept

24.02.2016 09:06
Antworten
Nickymaus1302

Der Kuchen nennt sich tatsächlich so. Ist der Allrounder für Motivtorten. Schmeckt saftig, ist wandelbar, gut zu schneiden und einfach zu machen.

23.02.2016 22:56
Antworten
spaceasy

Hallo! Was meinst du genau mit Wunder? Ist der Kuchen besonders gut zu schneiden, elastisch, etc? Bin nämlich auf der Suche nach genau so etwas!

20.02.2016 21:34
Antworten