Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.02.2016
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 211 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.01.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Basmatireis
500 ml Gemüsebrühe
1 m.-große Zwiebel(n) oder Schalotte
Paprikaschote(n), gelb oder rot
200 g Möhre(n)
4 EL Korinthen oder Rosinen oder Sultaninen
Kardamomkapsel(n) oder frisch gemahlene Kardamomsamen
1 TL Kurkuma
1 Msp. Zimtpulver
1/2 TL, gestr. Kreuzkümmel (Cumin)
1 Msp. Chili
Lachsfilet(s) mit Haut, ohne Gräten
 etwas Olivenöl zum Braten
Granatapfel
  Salz und Pfeffer
5 EL Limettensaft
5 EL Walnussöl
4 EL Mandel(n) oder Cashewnüsse, gehackt
1/2 Bund Koriandergrün, frisch oder TK
  Öl für das Blech
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 550 kcal

Zwiebel, Möhren und Paprika putzen und in kleine Würfel (ca. 5 mm) schneiden. Den Granatapfel zerlegen und die Kerne beiseite stellen. Hier empfehle ich YouTube.

Den Reis waschen und mit der Brühe, dem Gemüse, den Rosinen, Mandeln, Kardamom, Kurkuma, Zimt, Kreuzkümmel, Chili und etwas Pfeffer in einen Topf geben, kurz aufkochen und dann auf kleiner Flamme garen lassen.

Den Backofen auf 120 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 100 °C) vorheizen. Backpapier auf dem Blech leicht einölen.

Zwischenzeitlich den Lachs trocken tupfen. Bei mittlerer Hitze mit etwas Olivenöl in der Pfanne 5 Min. auf der Haut, ca. 1 Minute von der anderen Seite braten. Danach aufs Backblech setzen und ca. 10 Min. garen lassen.

Aus Limettensaft, Walnussöl, Koriandergrün, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren. Die Granatapfelkerne unter den gebratenen Gemüsereis heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken (Kardamomkapseln entfernen). Den Reis auf dem Teller verteilen, den Lachs drauflegen und die Vinaigrette darüber verteilen.

Tipp: Statt der Granatapfelkerne können auch Berberitzenbeeren verwendet werden. Wer keinen Lachs mag, versucht eine würzig gebratene Hühnerbrust, wobei ich dann keine Vinaigrette verwenden würde.

Ich habe den Lachs auch in der Pfanne bei mittlerer Hitze gebraten und dann dort langsam abgedeckt weitergegart. Dazu war kein Backofen nötig.