Pikanter Quinoasalat mit Tomate


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch und low carb - schmeckt kalt und warm

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.02.2016



Zutaten

für
250 g Quinoa
6 große Tomate(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Lauchzwiebel(n)
50 ml Öl
5 EL Ajvar, scharf
4 TL Tomatenmark
½ Zitrone(n), Saft davon
1 Chilischote(n)
Salz

Für den Dip:

1 Becher Joghurt
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Quinoa in einem sehr feinen Sieb unter fließendem Wasser ordentlich durchspülen.

Wer über einen Reiskocher verfügt, kann diesen bestens zum Quinoa kochen benutzen. Pro Becher Quinoa die doppelte Menge Wasser hinzufügen und den Reiskocher anstellen. Wer keinen Reiskocher hat, kann mit demselben Mischverhältnis auch einen normalen Topf zum Kochen nutzen. Die Quinoa hin und wieder umrühren, im normalen Topf ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Quinoakörner "al dente" sind.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden, die Lauchzwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden. Die Petersilie fein hacken und alles beiseitestellen.

In einem Schälchen Öl, Ajvar und Tomatenmark mischen. Die Chilischote (ob mit oder ohne Kerne muss jeder selber entscheiden, ich lasse die Kerne gerne drin - dann ist es noch etwas schärfer) ganz fein hacken und mit in das Ölgemisch geben.

Die fertig gekochte Quinoa in eine große Schüssel geben und Tomaten, Lauchzwiebeln und Petersilie unterrühren. Dann das Ölgemisch dazugeben und alles noch mal umrühren.

Zum Schluss mit Zitronensaft (von 1/2 Zitrone reicht normalerweise aus) und Salz abschmecken.

Wer mag, macht noch einen erfrischenden Dip aus Joghurt und Schnittlauch dazu, vor allem im Sommer eine ganz tolle Sache!

Der Salat kann warm und kalt gegessen werden - lässt sich also prima auch für viele Gäste vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krzy-Sztof

Schmeckt lecker. Ich habe mir noch etwas griechischen Joghurt untergerührt. Passt meiner Meinung nach super. Die Lauchzwiebeln kommen nächstes mal etwas kürzer. Aber das ist Geschmackssache.

02.09.2019 18:59
Antworten
janasta

Man muss das mit den Kohlenhydraten klar differenzieren zwischen gekochten und ungekochten 100 Gramm. Ungekocht haben sie ca. 60g Kh auf 100g und gekocht haben die 100g nur ca. 16kh. Das begründet sich durch die enorme Aufnahme an Wasser und dem deswegen höheren Gewicht.

04.09.2018 11:29
Antworten
bata63

Hallo, dieser Salat passt perfekt zum Grillen. Ein paar kleine Änderungen meinerseits. Ich hatte keine Zitrone zu Hause, so verwendete ich weißen Balsamico, kann mir aber vorstellen dass der Salat durch den Zitronensaft eine frischere Note bekommt. Eine halbe Salatgurke habe ich entkernt und in kleine Stücke geschnitten dazu gegeben. Alles in einem ein leckerer Salat den es definitiv öfter bei uns geben wird. LG bata

19.08.2018 14:36
Antworten
Garfield-1981

Low carb bedeutet ja nicht No carb - das ist ein klarer Unterschied! Gekochter Quinoa hat auf 100 Gramm nur ca 16 Gramm Kohlehydrate. Nudeln zum Vergleich liegen bei ca 70 KH auf 100 Gramm. Zusätzlich liefert Quinoa essenzielle Aminosäuren und hochwertiges Eiweiß. Also, bitte keine low vs No carb Debatte, aber wer gerade auf Low carb umstellt hat mit Quinoa eine tolle Alternative zu Nudeln oder Reis und bringt Pepp in die neue Ernährung.

25.11.2017 08:07
Antworten
Schlauderaff

Quinoa hat auf 100g ca. 60g Kohlenhydrate und damit ca. genausoviel wie Nudeln. Im Gegensatz zu Nudeln ist Quinoa eben glutenfrei, aber mit low carb / kohlenhydratarmer Ernährung hat das nichts zu tun.

16.07.2018 12:54
Antworten
Becci87

Habe deinen Salat ausprobiert. War das zweite Mal das ich Quinoa benutzt habe. Ich muss sagen beim ersten Mal war ich begeisterter. Aber dieser Salat ist auch lecker. Habe es übrigens kalt gegessen

24.12.2016 09:13
Antworten
katilein1968

Habe den Quinoa-Salat soeben fertiggestellt , nun darf er durchziehen. Habe ihn beim Zubereiten probiert --> sehr lecker! Lauchzwiebeln gab es keine , also habe ich Zwiebel und Lauch genommen. Danke für das Rezept !

14.11.2016 10:28
Antworten
biboslav

Sehr lecker, tolles Rezept - super Alternative zu Djuvecreis oder Bulgur

12.11.2016 16:00
Antworten
Ichwillblumen

Sehr einfach (danke für den Tipp mit dem Reiskocher, hätte ich mich von selbst nicht "getraut"). Schmeckt 1a!

27.08.2016 16:32
Antworten
srita

Hallo, ich habe gestern den Quinoasalat zubereitet. Bisher hatte ich mich noch nicht daran gewagt. Er war sehr gut. Das mit dem Ajvar war eine gute Wahl. Ich hatte noch etwas mehr Gemüse drin (Gurke, Zucchini) Ich werde es nun öfter zubereiten. Vielen Dank für das Rezept Liebe Grüße srita

19.04.2016 08:40
Antworten