Lemon Cheesecake im Cupcakestyle


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.02.2016



Zutaten

für
150 g Butterkeks(e)
60 g Butter
1 Zitrone(n), 1 TL Abrieb davon
400 g Doppelrahmfrischkäse
90 g Zucker
2 TL Vanillezucker
2 Ei(er)
150 g Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 35 Minuten
Die Kekse in einem Mörser zerkleinern. Danach die Butter in einem Topf erhitzen und mit den zerkleinerten Keksen vermischen.
Papierförmchen in einer Muffinform auslegen und den Keksteig gleichmäßig in den Förmchen verteilen und andrücken, sodass ein Keksboden entsteht.
Die restlichen Zutaten, bis auf die Zitrone, vermengen. Die Zitrone abwaschen und abreiben, dazu eignet sich eine Muskatreibe. Jetzt den Zitronenabrieb zu den anderen Zutaten geben und die Masse in die Muffinförmchen geben.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Cupcakes für ca. 20 Minuten backen.

Anschließend für 1 Stunde abkühlen lassen und für mindestens weitere 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. So bekommen die Cupcakes die richtige Konsistenz.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

talina111111

Die Muffins schmecken sehr gut. Um sie etwas abzuwandeln kann man auch Früchte sehr gut reingeben (Beeren).

28.08.2018 17:39
Antworten
PotnaGugutka

Hey Heute ist dieses Rezept auf mein Menü.. Ich habe mich gefragt ob das genauso gut klappt wenn ich anstatt "Muffins " eine große Form benutze..? Hat jemand zufällig das ausprobiert?

26.10.2016 10:19
Antworten
Vollweib7

Ein ganz liebes Hallo an Alle die dieses Rezept ausprobieren, es ist der Knaller, geschmacklich echt super! Und vor allem, ein fettes DANKE an MultikochDE für das Einstellen des genialen Rezeptes!!!!! Das zerkleiner der Butterkekse habe ich mit dem QuickChef gemacht, dan die geschmolzene Butter dazu, nochmals "ritsch-ratsch" und alles war fast so klein wie Paniermehl. Das hat ja schon mal super funktioniert und war begeistert! Bei dem Rest musste ich allerdigs ei wenig "schummeln" da ich kein Creme Fraiche im Haus hatte und zudem ur 300g Frischkäse! Habe dann die letzte 100g von Frischkäse mit Naturjoghurt aufgefüllt. Dann Sahne und Joghurt gemischt, so dass ich auf die GrammMenge von Creme Fraiche kam. Das klappte super! Nun wusste ich allerdings nicht wohin mit der Zitrone, habe den Saft ausgepresst und ebenfalls mit hinzu gegeben. Da ich jetzt nicht genau weiss ob auch alles fest genug wird, habe ich zur Sicherheit ein 3.tes Ei zugegeben. Die Creme schmeckt im Rohzustand schon genial.. :) Im Grunde genommen habe ich mich ans Rezept gehalten, allerdings nur die kleine Abwandlung unternommen. Beim nächsten Mal werde ich dafür sorgen das ALLE Zutaten im Haus sind! ;-) NOT machte hier heute der Joghurt erfinderisch, da ich diese Muffis unbedingt morgen auf unsere Geocachingtour mitnehmen möchte! Sie sind gerade im Ofen und werde gleich nochmal , incl. Foto berichten! DANKE an Joey für alles!!!! ( ich mag deine Videos) einfach toll!!!

17.09.2016 20:43
Antworten
Krümelmonster_68

Hallo, ich habe das Rezept heute mal ausprobiert und bin mit der Menge gut hingekommen, sowohl bei den Keksen, als auch bei der Füllung. Zuerst sah es schon so aus, als sei es zuviel für den Keks-Boden, meine normal große Muffin-Förmchen für 12 Stück waren schon halb voll davon, aber ich habe dann die Menge Creme darauf verteilt und am Ende war das Verhältnis optimal. Geschmacklich gibt es auch nichts zu meckern. Eins habe ich pur gegessen, sehr lecker, erfrischend und schön aber dezent zitronig. Auf ein weiteres habe ich Blaubeer-Kompott gegeben, auch das war eine schöne Kombination. Ich hatte mich nur gewundert, dass die Cheesecakes, obwohl in einer großen Muffinform gebacken, nachher doch eher klein sind. Da ich sie aber erstmal nur für mich ausprobieren wollte, ist das kein Problem. Generell würde ich schon 2 Stück pro Person rechnen. Nur eins wär mir dann doch etwas wenig. Aber grundsätzlich sind sie super lecker und vor allem in wenigen Minuten gemacht, schneller geht es wirklich nicht. Ganz klar empfehlenswert und 5 Sternchen. Schönen Freitag noch wünscht das Krümelmonster

01.04.2016 13:34
Antworten
MultikochDE

Grüß dich Lena, freut mich das dir das Rezept geschmeckt hat, ich habe 12 Muffins mit dem Rezept machen können, Vielleicht habe ich etwas mehr von dem Keksteig genommen als üblich :-) Liebe Grüße Joey

24.02.2016 09:10
Antworten
turbo-lenta

Hallo, ein schönes Rezept das uns ohne Früchte, mit Aprikosen sowie auch mit Erdbeermus gut geschmeckt hat. Einzig die Mengenangaben haben bei mir nicht gepasst. Grüße, Lenta

23.02.2016 20:27
Antworten
MultikochDE

Hallo Andrea, ich habe damit ein ganzes Muffinblech machen können, also insgesamt 12 Stück. Liebe Grüße Joey

24.02.2016 09:08
Antworten
turbo-lenta

Hallo Andrea, Ich backe diese cheesecakes gerade, die Keksbrösel reichen locker für 24, die Masse für 15.......

22.02.2016 18:54
Antworten
AndreaHassan

Für wie viele Muffins reicht das Rezept? LG Andrea

10.02.2016 21:37
Antworten