Rosenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Gefülltes Gebäck aus Quarkölteig ohne Eier

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.03.2005



Zutaten

für
200 g Quark
6 EL Milch
8 EL Öl (125 ml)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
400 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Ei(er), evt.
75 g Butter

Für die Füllung:

200 g Rosinen
50 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
100 g Mandel(n), gehackt oder gestiftelt
Mehl für die Arbeitsfläche
Milch, zum Bestreichen
Kuchenglasur, Puderzucker oder Zimtzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillinzucker und Salz verrühren. Man kann den Teig auch noch mit einem Ei verfeinern, das man einfach in den Quark einrührt. Mehl und Backpulver mischen, die Hälfte davon unter den Teig rühren, die andere Hälfte darüber sieben und einkneten. Sollte der Teig sehr klebrig sein, ein Weilchen kalt stellen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen, mit der Butter bestreichen.
Alle Zutaten (Rosinen bis Mandeln) für die Füllung gut mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Von der längeren Seite her vorsichtig aufrollen, in 16 gleichmäßige Stücke schneiden und diese kranzartig in eine gefettete Springform setzen, sodass der ganze Boden bedeckt ist. Gibt es Lücken, die Schnecken leicht flachdrücken. Mit Milch bestreichen und bei 200°C ca. 35-45 Minuten backen.
Nach Wunsch kann man den Kuchen mit einer Puderzuckerglasur glasieren oder mit Zimtzucker/Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carina-Förster

Ich hab ihn heute mit Äpfel gemacht. super lecker !!!! allerdings nehm ich Aprikosenmarmelade zum bestreichen wenn er noch warm ist. 5 Sterne von mir würde auch gerne mehr geben.

12.03.2019 18:46
Antworten
rkangaroo

Hallo, mal wieder habe ich diesen schnellen und sehr leckeren Rosenkuchen gebacken - meine Gäste waren auch begeistert davon! Ich habe ihn mit einer Glasur aus Puderzucker und Rumaroma glasiert, was dem Kuchen einen Hauch von Marzipan gibt. Nochmals Danke fürs Rezept einstellen! Gruss aus Australien rkangaroo

26.02.2013 00:52
Antworten
rkangaroo

Hallo alina1st, danke für dieses einfache Rezept von einem sehr leckeren und recht schnell zubereiteten Kuchen! Auch wir sind keine Freunde von Rosinen und ich hab sie ganz einfach weggelassen, was dem Geschmack keinesfalls geschadet hatte. Ein toller Kuchen, ein Hefekuchen ohne Hefe... grins Gruss aus Australien rkangaroo

10.06.2012 11:14
Antworten
Birgit1980

Hallo, ich habe den Kuchen, die Schneckennudeln, wie man bei uns sagt ausprobiert, habe allerdings zwei griebene Äpfel und Mandelstücke auf den Teig gegeben, da bei uns keiner Rosinen mag! Das ganze dann mit Amaretto glasiert!!!!! Super Rezept, der Teig war leicht zu verarbeiten und schmeckt sehr gut! LG Birgit

05.06.2007 08:55
Antworten
alina1st

Hallo Kräuterjule Wenn du mal weiterguckst unter den Rezepten für Rosenkuchen hier sehen eigentlich alle nur aus wie Schnecken-manche kennen diesen Kuchen auch als "Schneckenkuchen", bei uns nennt man ihn eben rosenkuchen. Im Handel bekommst ihn auh genauso unter diesem Namen zu kaufen-vielleicht weil er von Oben doch irgendwie an Rosen erinnert?? liebe grüße alina

02.04.2005 15:03
Antworten
Kräuterjule

Hallo Allina, ich staune was du alles schon in deinem Alter backen kannst. Aber meine Frage ist, warum dein Rosenkuchen, Rosenkuchen heißt? Ich habe mir die Zutatenliste angeschaut und nach den Rosenblüten gesucht, so mindestens der Form nach, war auch nichts da. Selbst da sind es nur Schnecken. Vielleicht kannst du mir eine Anwort geben. Tschüss Kräuterjule

28.03.2005 19:09
Antworten