Vanille-Quarkbällchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.02.2016



Zutaten

für
250 g Zucker
4 Ei(er)
450 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver oder Natron
500 g Magerquark
Frittierfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eier mit Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen. Mehl, Puddingpulver, Backpulver oder Natron und Quark dazugeben und zu einem schönen geschmeidigen Teig rühren.

Das Fett in einem Kochtopf auf ca 170 °C erhitzen. Einen Holzspieß oder Holzlöffel hineinhalten, wenn Bläschen daran aufsteigen ist es genau richtig.

Nun den Teig in einen Spitzbeutel ohne Tülle füllen und mit einem breiten Messer direkt über dem Fett den Teig herausrücken und gleichmäßige, nicht zu große Stücke, abschneiden und in das Fett gleiten lassen. Auf keinen Fall sollte man den Teig in das heiße Fett fallen lassen. Das ist sehr gefährlich wegen der Fettspritzer. Nicht zu viele auf einmal in den Topf geben, damit sie sich noch drehen können und schön rund werden.

Zum Schluss auf einem Teller mit Küchenpapier etwas abkühlen lassen und noch warm in Zucker wälzen oder mit Puderzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe die Bällchen mit 2 Teelöffeln abgestochen, ansonsten genau nach Rezept. Es sind sehrrrr viele geworden, ich dachte, es nimmt überhaupt kein Ende mehr. Aber es hat sich gelohnt, die Quarkbällchen sind perfekt. Vielen Dank für das schöne und gelingsichere Rezept. Grüße von Goerti

15.02.2021 21:25
Antworten