Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.02.2016
gespeichert: 78 (3)*
gedruckt: 1.018 (57)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.11.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Rinderbraten
  Senf, mittelscharf
  Salz und Pfeffer
300 g Suppengemüse
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
300 ml Brühe
300 ml Rotwein, trocken
2 EL Tomatenmark
2 EL Mehl
  Butterschmalz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rinderbraten mit Senf einreiben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Fett im Schnellkochtopf erhitzen und den Rinderbraten kräftig rundherum anbraten.

In der Zwischenzeit Suppengemüse und Zwiebeln in Würfel, Knoblauch klein schneiden. Den Rinderbraten aus dem Topf nehmen und mit Alufolie abdecken (zum warmhalten). Vorbereitetes Gemüse in das Bratfett geben und andünsten. Mit Rotwein und Brühe ablöschen und das Tomatenmark einrühren. Den Rinderbraten zurück in den Topf geben und den Deckel fest verschließen. Garstufe 2 am Deckel einstellen. Den Herd auf höchste Stufe stellen. Sobald der Knopf oben ist, die Temperatur zurück nehmen und den Rinderbraten ca. 45 Minuten schmoren. Nach Gebrauchsanweisung den Dampf ablassen. Den Deckel erst öffnen, wenn der Topf druckfrei ist.

Den Rinderbraten aus dem Topf nehmen, wieder in Alufolie wickeln und einige Minuten ruhen lassen. Das Gemüse je nach Geschmack pürieren - ich lasse das meiste Gemüse stückig und die Sauce evtl. mit Brühe verlängern. das Mehl mit kaltem Wasser glatt rühren. Die Sauce noch einmal kurz aufkochen, mit Mehl binden und kurz köcheln lassen.

Den Rinderbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße anrichten. Wir essen dazu Kartoffelknödel und gemischten Salat.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!