Dünsten
einfach
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Pilze
Reis
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nobbys Champignon-Reispfanne

einfach und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 12.02.2016



Zutaten

für
1 kg Champignons
250 g Basmatireis
3 m.-große Karotte(n)
8 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Petersilie
100 g Butter
1 TL Kurkuma
n. B. Salz und Pfeffer
wenig Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Karotten putzen und in dünne Scheiben schneiden, in wenig Salzwasser kochen.

Inzwischen die Pilze säubern und in Scheiben schneiden, Die Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden. Die Pilze und den Knoblauch in eine Pfanne mit etwas Öl geben und auf kleiner Flamme anbraten. Ab und zu umrühren, salzen und pfeffern.

Wenn die Karotten gar, aber noch bissfest sind, die Kochflüssigkeit in einen Behälter abgießen und die Karotten in die Pfanne zu den Pilzen geben.

Den Reis in einen Topf geben und das Karottenwasser mit weiterem Wasser bis zur doppelten Menge des Reises dazugeben, salzen und Kurkuma dazugeben. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Wenn der Reis das Wasser fast aufgenommen hat, zu den Pilzen in die Pfanne geben, weiter erhitzen, bis die Flüssigkeit eingeköchelt ist. Danach die Butter dazugeben, gut umrühren und mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Ich hatte eine Wildreismischung und TK-Möhren. Den Ablauf der Zubereitung optimierte ich für mich etwas, das Ergebnis war richtig lecker. Gruß movostu

11.06.2019 06:43
Antworten