3 - Tage - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (74 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.03.2005 6017 kcal



Zutaten

für
200 g Margarine
180 g Zucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
2 TL Backpulver, 2 EL Kakaopulver

Für die Füllung:

2 Becher Sahne
100 g Zucker
3 Pck. Vanillinzucker
2 Becher Schmand
4 cl Rum
100 g Puderzucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
6017
Eiweiß
78,82 g
Fett
348,73 g
Kohlenhydr.
616,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Gesamtzeit ca. 3 Tage 30 Minuten
Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig herstellen. Von 1/3 Teig einen hellen Boden backen, dem restlichen Teig 2 EL Kakao zufügen und zwei dunkle Böden backen. Dann eine Springform (ca. 26 cm Ø) mit Backpapier belegen und ca. 15-20 Minuten bei 175°C backen.
Für die Füllung Sahne mit Zucker steif schlagen, Schmand vorsichtig unterheben. Einen Tortenring um den unteren dunklen Boden legen, Boden mit Rum beträufeln, Hälfte der Sahne-Schmand-Masse aufstreichen, hellen Boden auflegen und ebenfalls mit Rum beträufeln. Restliche Sahne-Schmand-Masse aufstreichen, zuletzt den zweiten dunklen Boden auflegen.
Für die Decke 100 g Puderzucker mit Rum anrühren und dick auf den Kuchen streichen.
Torte drei Tage im Kühlschrank stehen lassen, vor dem Servieren dick mit Kakao bestreuen.

Die Torte ist relativ süß. Kann man bestimmt auch mit Kuvertüre überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Seegurke2000

Sehr leckere Torte , wir hatten den Tipp mit den Mandarinen umgesetzt. Praktisch, da er im Voraus gebacken werden kann. Leider ist dies gleichzeitig das Problem, da die Familie lieber sofort die Torte essen will 😉 Ob die lange Ruhezeit geschmacklich viel bringt , konnten wir jedoch nicht feststellen.

27.06.2018 19:49
Antworten
urmelnoel

Hallo! Als ich dieses Rezept sah, dachte ich, dass es genau das Richtige für mich ist.... Und tatsächlich, dieses Rezept ist perfekt! Schnell und einfach gemacht... Der Boden ist sehr saftig und die Creme (ich habe noch Mandarinen untergerührt) ist nicht zu süß. Selbst mit einer weißen Ganache eingeschmiert und mit Fondant eingekleidet, ist diese Torte ein absoluter Hochgenuss. Es war zwar das erste, aber nicht das letzte Mal, dass ich dieses Rezept verwendet habe. Vielen Dank dafür! 😊

10.05.2018 13:19
Antworten
gartenmaus

Hallo, ich habe die Torte zu meinem 50. gebacken weil ich das frühe vorbereiten super fand. Ich habe in der Mitte gefrorene Himbeeren auf die Creme gelegt und als Topping die Granache mit Giottos. Am Rand geröstete Mandelblättchen. Superlecker und Lob ohne Ende !! Wird es wieder geben!!!

17.04.2018 15:14
Antworten
gartenmaus

Ich habe die Torte heute für meinen Geburtstag am Samstag gemacht. Die Böden mit Amaretto beträufelt und auf den mittleren Boden gefrorene Himbeeren mit der Creme. Ich mag fruchtiges lieber als nur Sahnecreme. Oben drauf die Ganache von frankie. Bin gespannt wie sie geworden ist. Foto folgt. Inge

11.04.2018 15:19
Antworten
BananeErdbeerShake

Danke für das tolle Rezept. Habe sie bereits zwei Mal nachgebacken und warte nur noch auf die nächste Gelegenheit um es wieder zu tun. Meine Abwandlung: Ich habe der Creme bis auf den Vanillinzucker keinen weiteren Zucker hinzugefügt. Der Rest ist meiner Meinung nach süß genug. Zudem habe ich mal Schokosplitter der Creme untergerührt und mal, wie bereits vorgeschlagen, Mandarinen aus der Dose auf den ersten Boden gelegt. Die Oberseite habe ich mit Kuvertüre (300g) begossen und die Seite kurz vor dem Servieren mit Buttercreme bestrichen und mit gerösteten Mandelhobeln verziert. Beim nächsten Mal werde ich noch andere Früchte ausprobieren und vielleicht auch mal etwas Geschmack in die Creme bringen.

01.04.2017 02:54
Antworten
Minister

ist diese torte eher schwer oder leicht nachzumachen?

26.05.2005 23:02
Antworten
Georg2000

Die Torte ist wirklich super lecker und so praktisch. Ich ersetze aber den Zucker für die Füllung durch Süßstoff.(wegen der Kalorien)

17.05.2005 15:58
Antworten
jessi23

Hallo, hört sich ja lecker an, aber is des schon richtig das man die Torte 3 Tage im Kühlschrank kaltstellen muß und warum denn das?

25.04.2005 19:46
Antworten
pampela

hallo, ich habe diese Torte neulich auch gebacken, bin begeistert... lg pampela

20.04.2005 20:14
Antworten
Lari

Hi! Ich habe diese Torte schon mehrmals gebacken, sie ist sehr beliebt und sieht super aus mit dieser Kakaodecke. Kann die Torte jedem empfehlen, der auf einer Feier glänzen möchte! In die Füllung geben ich etwas mehr Zucker, ich finde sie nicht süß genug. Liebe Grüße, Lara

14.04.2005 13:13
Antworten