Schokoküsse selbstgemacht


Rezept speichern  Speichern

für 24 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 21.03.2016



Zutaten

für
300 g Zartbitterkuvertüre
50 g Kakaobutter
4 Eiweiß
250 g Zucker
35 ml Wasser
24 Waffeln, runde
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kuvertüre mit der Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Die Eiweiße steif schlagen. Den Zucker mit dem Wasser aufkochen und heiß kurz unter den Eischnee rühren.

Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Waffeln spritzen. Etwa eine halbe Stunde kühlstellen, dann in den nicht mehr heißen Schokoguss tunken und wieder kaltstellen.

Ich war überrascht, wie schnell, einfach und lecker das war. Als Waffeln hatte ich Bio-Dinkelwaffeln, diese waren sehr gut geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Buch25

Ich habe anstatt von Kakaobutter palmin genommen und es hat auch super geklappt

27.04.2017 07:09
Antworten
purtzelbaum09

Ich habe die Waffeln vorher mit kuvertüre bestrichen dadurch sind sie länger knusprig geblieben

22.04.2017 17:19
Antworten
MuffinLola

Hallo, die Waffeln weichen leider relativ schnell durch. Ganz frisch sind sie definitiv am besten.

19.04.2017 18:22
Antworten
Buch25

Sind die Waffeln knusprig geblieben oder sind sie weich geworden

18.04.2017 15:49
Antworten
MuffinLola

Also bei mir ists bisher noch nie geronnen, habe die Schokoküsse schon oft gemacht und es hat jedesmal funktioniert. Wünsche Dir gutes Gelingen und viel Spaß beim Naschen.

12.01.2017 21:00
Antworten
Loopsy

Wenn ich das heiß in die Eiweiß gebe, gerinnen die dann nicht? Mit freundlichen Grüßen

12.01.2017 16:24
Antworten
purtzelbaum09

Also ich habe statt Kakaobutter Kokosöl genommen. Schmeckt super und funktioniert genauso!

22.04.2017 17:18
Antworten
MuffinLola

Hallo, ich hab es bisher nur mit Kakaobutter gemacht aber könnte mir vorstellen dass es auch mit Palmin funktioniert. Viel Spaß beim Ausprobieren!

22.11.2016 07:18
Antworten
Sandra225

Was könnte ich als Ersatz für die Kakaobutter nehmen?

10.11.2016 16:57
Antworten