Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.02.2016
gespeichert: 25 (0)*
gedruckt: 508 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.01.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Roastbeef am Stück
Zwiebel(n)
Schalotte(n)
1 kg Spätzle (Knöpfle), selber gemacht, Rezepte in der Datenbank, ersatzweise fertige aus dem Kühlregal
300 g Emmentaler
 ml Sahne
  Butter
  Rapsöl
  Meersalz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
  Chiliflocken
  Petersilie
  Paprikapulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in 4 gleichgroße, dicke Scheiben à 250 g schneiden. Je nach Fleischart kann ein Fettrand dran sein. Je nach Geschmack wegschneiden oder dran lassen. Jede Scheibe mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Meersalz, Chiliflocken und Petersilie von beiden Seiten würzen.

Die verzehrfertigen Spätzle (sollten noch heiß vom Kochen sein – falls die Spätzle fertig gekauft wurden einfach in ein Nudelsieb geben und mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen) in eine große, gefettete Auflaufform geben und mit dem geriebenen Käse vermengen.

Die Schalotten klein würfeln und in etwas Butter glasig in einer Pfanne anbraten. Diese dann ebenfalls zu den Spätzle in die Auflaufform geben, dann noch die Sahne darübergeben und etwas salzen. Alles gut vermengen. Die Auflaufform jetzt bei ca. 150 Grad Umluft in den Ofen stellen.

Die 5 großen Zwiebeln (klingt viel, geht aber nachher sehr ein) in feine Ringe schneiden. In eine große Pfanne reichlich Butter geben und die Zwiebeln auf niedriger Stufe langsam braten unter Zugabe von Paprikapulver.

In der Zwischenzeit die Roastbeefscheiben in einer Steakpfanne bei maximaler Hitze in etwas Öl scharf braten, jede Seite ca. 3 Minuten. Das Fleisch sollte jetzt ca. medium sein, kann aber je nach gewünschtem Gargrad auch kürzer oder länger gebraten werden. Jetzt kann man das Fleisch noch kurz ruhen lassen. Falls ihr eine andere Methode habt, dass euer Steak "perfekt" wird, könnt ihr es natürlich auch so machen (der Ofen ist ja durch die Käsespätzle belegt, meines Erachtens aber auch nicht zwingend notwendig.)

Käsespätzle aus dem Ofen holen, mit einer Kelle auf dem Teller anrichten. Daneben jeweils ein gebratenes Roastbeef legen. Die geschmelzten Zwiebeln auf dem Fleisch gut und großzügig verteilen (kann auch auf die Spätzle gegeben werden). Mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer auf den Käsespätzle servieren.

Dazu passt ein kräftiges Bier oder ein dunkler Rotwein, sowie ein grüner Salat.