Orangen-Schaumsuppe


Rezept speichern  Speichern

Mit Forellenfilet

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.02.2016



Zutaten

für
4 Orange(n), unbehandelt
2 Schalotte(n)
2 EL Butter
1 EL Honig
1 EL Currypulver
100 ml Weißwein
600 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
250 ml Sahne
½ Bund Schnittlauch
1 Forellenfilet(s), geräuchert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst die Orangen heiß waschen und trocken reiben. Von der Hälfte der Orangen die Schale abreiben, von allen Orangen den Saft auspressen. Dann die Schalotten schälen und würfeln. Diese in der Butter kurz glasig dünsten. Nun den Honig und den Curry dazugeben und leicht karamellisieren. Mit Orangensaft, Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Alles ungefähr 10 Minuten bei kleiner Temperatur köcheln lassen. Danach alles gut pürieren.

Als nächstes den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Zum Schluss das Forellenfilet in Stücke schneiden.

Die Suppe in vier tiefe Teller verteilen, ein paar Fischstücke hineingeben und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Klaumix

Habe um abrunden noch 4 cl Cointreau zugegeben. MfG Klaumix

15.04.2017 09:14
Antworten
Klaumix

Hy Kräuterlady Habe die Suppe gestern gemacht. Sehr Lecker! Ich habe die Sahne mit der Brühe zugegeben. MfG Klaumix

15.04.2017 09:11
Antworten
Abejaa

Habe zu Weihnachten diese Suppe serviert und geschmacklich konnte sie gar nicht punkten :( Bei der Zubereitung habe ich zwei Dinge nicht verstanden. Zum einen weshalb Sahne bei den Zutaten steht, aber bei der Zubereitung nicht mit aufgeführt wird und zum zweiten; weshalb ich von vier Orangen die Schale abreiben sollte. Damit ich es mal gemacht habe? Sehr schade um all die Zutaten. Das Curry ist viel zu viel in der Suppe. Der Rest geht leider irgendwie unter. Sicherlich auch Geschmackssache. Pürieren ging auch nicht, weil da nichts zum pürieren ist. Selbst der Schaum wollte nicht werden. Für uns wird es diese Suppe nicht nochmal geben und wenn, dann ändern wir einiges. Dennoch danke für deine Mühe

25.12.2016 17:13
Antworten