Zwiebelpulver selbstgemacht


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zwiebelgranulat, Zwiebelpulver

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.02.2016



Zutaten

für
10 m.-große Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Den Backofen auf 50 Grad vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Am besten mit dem Trüffelhobel hobeln.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Rost die Zwiebelscheiben verteilen. Die Scheiben dürfen nicht aufeinander liegen. Im Backofen bei 50 Grad 5 Stunden trocknen. Dabei einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit abzieht. Die Scheiben müssen richtig durchgetrocknet sein.

Abkühlen lassen und in einem Mörser oder Mixer zu Pulver mahlen. In einem verschließbarem Glas an einem kühlen dunklen Ort aufbewahrt, hält das Pulver etwa 12 Monate.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich brauche Zwiebelpulver oft für meine Wurstherstellung und das gekaufte hat aber lange nicht so ein herrliches Aroma wie dieses hier. Braucht halt seine Zeit. Hatte die Zwiebelringe 5 Stunden im Dörrgerät und heute nochmal 1 Stunde im Backofen. Ich gebe etwas Reis mit ins Glas und hoffe, es wird nicht zu fest. Heute mach ich das selbe mit Knoblauch...dann kommt das Gerät aber auf den Balkon..... Liebe Grüße Christine

20.06.2020 11:21
Antworten
lepilemur

Dieses Pulver ist nahezu perfekt für alles. Habe es jetzt schon mehrfach nachgemacht. Wir verwenden es fuers Brotbacken, Eintöpfe würzen oder für Soßen. Ich wollte es mal mit Reis versuchen. So wie bei Salz. Ich bewege das Pulver jeden Tag ,damit es locker bleibt.

21.03.2020 17:38
Antworten
Flavoryzer

Ca. 1:15 (= 1g auf 15g getrocknete Zwiebel) Stärkemehl untermengen.

10.10.2020 09:03
Antworten
Flavoryzer

Ca. 1:15 (= 1g auf 15g getrocknete Zwiebel) Stärkemehl untermengen.

08.10.2020 16:34
Antworten
Feinschnitt

Danke für das Rezept. Schon öfters nachgemacht, aber habe das Problem, dass das Pulver auf Dauer im Glas fest wird und sehr hart und klumpig ist. Die Zwiebeln habe ich auch schon 2 Tage im Dörrgerät gelassen. Nehme an, es tritt Eiweiß o.ä. aus. Bei losen Ringen oder leicht geschredderten getrockneten Zwiebeln kommt das nicht vor. Nur beim Pulver. Jemand eine Idee? Vlt. ein Trennmittel hinzufügen?

28.05.2019 21:19
Antworten