Backen
Gemüse
Tarte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Zwiebelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.02.2016



Zutaten

für
500 g Zwiebel(n), rote oder auch andere
125 g Margarine
125 g Mehl
¼ Pck. Backpulver
125 g Quark
1 EL Öl
125 g Schinkenspeck
2 m.-große Ei(er)
200 g saure Sahne
1 Prise(n) Salz
150 g Käse, gerieben, z. B. Gouda oder Emmentaler (optional)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebeln in dünne Scheiben hobeln oder schneiden.
In eine Schüssel zur weichen Margarine das Mehl, das Backpulver und den Quark geben. Anschließend mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten.
Ein Backform (26 cm Durchmesser) leicht einfetten, den Teig hineingeben und mit den Händen oder einem Teigschaber gleichmäßig verteilen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schinkenwürfel darin kurz anbraten.
Anschließend auch die geschnittenen Zwiebeln dazugeben und unter gelegentlichem Umrühren alles für weitere 4 - 5 Minuten anbraten. Den Zwiebel-Schinken-Mix auf den vorbereiteten Teigboden geben und gleichmäßig darauf verteilen. Optional geriebenen Käse darüber streuen.
Die Eier mit der sauren Sahne und einer Prise Salz in einer Schüssel verquirlen. Diese Mischung nun über den Belag gießen und dabei gleichmäßig verteilen. Den Zwiebelkuchen in den Backofen geben und bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, für ca. 30 Minuten backen.

Den fertig gebackenen Zwiebelkuchen kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

labifan

P.S.: gemeint sind natürlich Boskop

18.11.2018 13:37
Antworten
labifan

Sehr lecker, sehr schnell gemacht. Natürlich wäre ich nicht ich, wenn ich ihm nicht meine persönliche Verfeinerung gegeben hätte. Ich hab zu den Zwiebeln in Scheiben geschnittene Boskpäfel gemischt (ich hab welche aus eigenem Garten geschenkt bekommen, zuckersüß,sonst wär ich da nie drauf gekommen.. Die geben dem Kuchen eine fruchtige Note. Aus Mangel an saurer Sahne habe ich Skyr verwendet. Das Rezept gehört von jetzt an definitiv zu meinen Favoriten. Danke.

18.11.2018 13:36
Antworten
Friedibert

Sehr lecker und so einfach !! Vielen Dank für dieses Rezept! 5* von mir

18.10.2018 22:00
Antworten
Esslust

Danke - das freut mich sehr! Viele Grüße :)

10.03.2018 12:37
Antworten
gisa2804

Sehr lecker und schnell gemacht!

03.03.2018 08:19
Antworten
Esslust

Prima, das freut mich sehr. Gute Idee mit dem Dinkelmehl! Schönes Wochenende und viele Grüße :)

23.09.2017 09:48
Antworten
Carmela-zumba

kam super an am WE....danke für das tolle Rezept. Ich habe Dinkelmehl verwendet und habe den Teig gut durchgeknetet und ausgerollt.

18.09.2017 19:43
Antworten
Kariko

Sehr einfach und genial lecker! Wird in mein Kochbuch aufgenommen! Hat sich 5 Sterne verdient! lg!

08.09.2016 14:53
Antworten
Berliner_Stulle

so einfach, so lecker, so toll! Mache ich definitiv nochmal.

31.05.2016 15:33
Antworten
Chef_Redhead

Dieser Zwiebelkuchen ist wirklich sehr schnell gemacht und schmeckt prima! Von mir gibts 5** Lg Reed :)

13.02.2016 18:28
Antworten