Vegane Erdnussschokolade

Vegane Erdnussschokolade

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 06.02.2016



Zutaten

für
45 g Kakaobutter
30 g Kakaopulver
2 EL Agavendicksaft
1 Prise(n) Salz
2 EL, gestr. Erdnussmus
1 Prise(n) Vanillemark
n. B. Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Zunächst die Kakaobutter in einem kleinen Topf in ein Wasserbad stellen und langsam zum schmelzen bringen. Dann die Erdnussbutter zugeben und mit einem Schneebesen verrühren, bis sie sich in der Kakaobutter aufgelöst hat. Danach die restlichen Zutaten zugeben und umrühren. Dabei immer darauf achten, dass die Temperatur sehr niedrig ist, so dass die Schokolade nicht anbrennt. Nun kann man probieren, ob die Schokolade süß oder schokoladig genug ist und nach Bedarf noch etwas Agavendicksaft oder Kakaopulver hinzufügen.

Eine flache Schale mit neutralem Öl einfetten und die flüssige Schokolade hineingeben. Hier kann man wenn man möchte auch noch Nüsse oder Trockenfrüchte hinzufügen. Die Schokolade muss, um fest zu werden, mindestens 4 Stunden im Kühlschrank stehen. Wenn es schneller gehen soll kann man sie auch in den Gefrierschrank stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eiscremetuete

Schon wieder. Wohl ein Fehler bei Chefkoch. Naja, jedenfalls zu empfehlen :)

25.03.2016 09:34
Antworten
Lena717

Schön, dass dir das Rezept gefallen hat :)

26.03.2016 15:52
Antworten
eiscremetuete

Habe gestern dein Rezept ausprobiert und ja es hat mich überzeugt. Meine Schokolade schmeckt durch das Erdnussmuß leicht salzig. Harmoniert aber gut mit der Süße vom Agavendicksaft. Die Konsistenz erinnert mich ein wenig Konfekt. Nur habe ich vergessen die Form vorher einzufetten

25.03.2016 09:27
Antworten