Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Käse-Lauch-Suppe mit Grünkern

vegan, ohne Milch

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.02.2016



Zutaten

für
100 g Grünkernschrot
2 Stange/n Lauch
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
300 ml Pflanzensahne (Pflanzencreme Cuisine)
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Zucker
4 EL Hefeflocken
1 EL Sojasauce
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Thymian
2 TL Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Grünkernschrot in Öl kurz etwas anschwitzen, bis er nussig riecht und in 500 ml Gemüsebrühe aufkochen. Im Topf auf der ausgeschalteten Herdplatte abgedeckt 30 - 40 Minuten quellen lassen, bis er eine angenehme Konsistenz hat (manche mögen ihn bissfester, manche weicher). Dann absieben und zur Seite stellen.

Die Zwiebel würfeln und in einem Topf in Öl glasig anschwitzen. Den Lauch gründlich waschen, halbieren und in halbe Ringe schneiden, zur Zwiebel geben. Die Knoblauchzehen durch die Presse drücken und ebenfalls dazugeben.

Alles kurz dünsten, bis der Lauch zusammenfällt. Dann 2 EL Zucker dazugeben und kurz karamellisieren lassen. Zu guter Letzt alles mit 500 - 600 ml Gemüsebrühe ablöschen und 12 - 15 Minuten kochen lassen.

Dann die Pflanzensahne, Paprika, Muskatnuss und Thymian dazugeben und noch mal etwa 5 Minuten auf dem ausgeschalteten Herd köcheln/ziehen lassen. Wenn die Suppe nicht mehr kocht, Sojasoße, Grünkernschrot und die Hefeflocken unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack abschmecken.

Wer es cremiger mag, kann mehr Pflanzensahne, wer es flüssiger mag, mehr Brühe hinzugeben, je nach Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, habe das Rezept mit Grünkernschrot gekocht, aber diesen auch direkt im Topf angebraten und danach die Suppenzutaten zugegeben. Statt Sahne habe ich Reismilch genommen. Lieben Dank fürs Rezept parmigiana

04.03.2019 19:25
Antworten
TiniKüchenFee

Könnte man die Hefeflocken durch irgendetwas ersetzen?

27.02.2018 15:13
Antworten
Binini67

Ein richtig gutes Rezept. Sehr sehr lecker. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. LG Binini

23.11.2017 06:53
Antworten
vegangourmet

Sehr, sehr lecker! Danke für das tolle und sehr einfach zuzubereitende Rezept. Wusste die ganze Zeit nicht was ich noch mit meinem restlichen Grünkern anfangen sollte... Auf die Idee, diesen in einer Suppe zu verarbeiten bin ich nicht gekommen.

11.10.2017 19:47
Antworten
annutt

Ist Hefe also für Veganer geeignet? Ja, Hefe ist ein Mikroorganismus und Lebensmittel mit Hefe sind somit auch für Veganer geeignet. Mikroorganismen sind ein- oder mehrzellige Kleinstlebewesen. Sie gehören nicht zum Tierreich und besitzen kein zentrales Nervensystem wie z. B. Wirbeltiere. Zu den Mikroorganismen gehören auch Bakterien, Viren und Mikropilze wie Schimmel. (Vegpool) "Kleinstlebewesen"??

28.09.2017 06:17
Antworten
Raphaela4life

Sehr lecker

05.01.2017 09:22
Antworten
71hm

Sehr lecker! Habe ganzen Grünkern genommen, hatte ein gutes Mundgefühl.

22.09.2016 06:42
Antworten
korianderfee

Wenn das feiner Grünkernschrot ist, braucht der auch nur max. 10 min...

14.04.2016 14:32
Antworten
korianderfee

Warum wird der Grünkern nicht gleich mit dem Gemüse angeschwitzt und gegart?

14.04.2016 14:27
Antworten
pulleiaceus_angelus

Köstlich die Suppe, wird es bei mir öfter geben! Ich habe nur wenige Abwandlungen vorgenommen: Hälfte vom Zucker und Hälfte vom Knoblauch, statt Thymian hab ich Majoran genommen. Einzig die Garmethode vom Grünkern hat mir nicht gefallen, er ist sehr breiig geworden und das Abgießen ist überflüssig, wenn man gleich die passende Menge Gemüsebrühe/Wasser verwendet. Ich empfehle das Verhältnis 2:1 Gemüsebrühe:Grünkern. Bei kleiner Hitze 20 Minuten quellen lassen. Danke fürs Rezept! Anna

29.02.2016 09:49
Antworten