Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
Eier
Kartoffeln
gekocht
Ei

Rezept speichern  Speichern

Albertos duftende Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 164 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.03.2005 364 kcal



Zutaten

für
4 Kartoffel(n), sehr große, mehligkochend
4 Zehe/n Knoblauch
3 Bund Schnittlauch
8 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Olivenöl
evtl. Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
364
Eiweiß
23,13 g
Fett
19,72 g
Kohlenhydr.
22,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ganze Kartoffeln mit Pelle in Salzwasser gar kochen. Den Knoblauch pressen, den Schnittlauch sehr fein hacken.

Die Kartoffeln schälen und dann mit einer Gabel etwas grob zerdrücken. Knoblauch, Schnittlauch, Salz und Pfeffer unterrühren, mit Olivenöl großzügig abschmecken.

Die Eier in Salzwasser mit etwas Essig pochieren, das Eigelb soll noch flüssig sein.

Die Kartoffeln mit je zwei Eiern pro Portion sehr warm servieren. Etwas Öl darüber träufeln und wer mag, kann noch etwas Parmesan darüber streuen.

Das Rezept ist schnell, duftend und schmeckt himmlisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wuestenhanni

Schnell zubereitet, wenn man in Eile ist. Die Kombination ist interessant. Anstatt Schnittlauch habe ich das Grüne der Lauchzwiebeln verwendet. Dazu gab es allerdings Bratwürste. Auf alle Fälle werde ich das auf meinen Speiseplan setzen. Danke für das Einstellen dieses Rezeptes sagt die wuestenhanni

15.04.2020 14:03
Antworten
kamakeur

Heute habe ich endlich dieses Rezept ausprobiert. Einfach lecker. Sogar mein erster Versuch von pochierten Eier ist gelungen. Habe dafür ein Rezept von CK genommen. In den Kommentaren war der Tipp, das Ei zuerst in eine Schöpfkelle zu geben und dann ins Wasser. Für Anfänger ein super Tipp. Wird es garantiert öfter geben. Sogar meiner 6jährigen hat es geschmeckt

21.03.2020 13:45
Antworten
garten-gerd

Hallo, zusammen ! Eine sehr gelungene Kombination aller Zutaten. Tolles Rezept, einfach nur lecker ! Liebe Grüße, Gerd

19.02.2020 21:22
Antworten
thegemini66

Ja scheiss die Wand an,das Rezept hab ich seit fast nem Jahr gespeichert. Jetzt endlich mal gekocht,sowas einfaches und doch geschmacklich geniales hab ich noch nie gegessen. Und ich koche mindestens 4 Tage die Woche frisch. Geilomat

07.12.2019 16:38
Antworten
Mafi61

ich habe mir das Rezept rausgesucht, als ich eine Weile brotlos lebte. Es schmeckt super toll. Ich mache noch etwas Muskatnuss dazu, Petersilie und wenn ich habe, Korianderkraut. Das könnte ich dreimal am Tag essen, so fein ist das.

06.12.2019 13:42
Antworten
Taubenbaum

Sooo.... hab' das jetzt auch mal ausprobiert *gg* Zwar ohne die Eier und nur als Beilage, aber es hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Sogar mein Papa war begeistert und meinte, dass wir das ruhig öfter machen könnten - und das werd' ich auch machen ;o) Ein ganz einfaches Rezept, aber super lecker :o) Liebe Grüße, Marina

16.10.2005 20:11
Antworten
Taubenbaum

Das klingt auch sehr lecker - vor allem weil es eine ganz leicht gemachte Variante zu den normalen Kartoffeln ist. Ich denke das werd' ich am Sontag mal zu den überbackenen Schweinesteaks machen - das dürfte prima passen :o) Bin schon gespannt !! Liebe Grüße, Marina

14.10.2005 23:40
Antworten
Eisibär

Hallo, das ideale Rezept, wenns mal schnell gehen soll. Ich habe es heute als Hauptgericht gemacht, dazu gabs Endiviensalat. Es hat mir super geschmeckt, der Duft ist echt fantastisch!!! Vielen Dank, Eisibär

07.10.2005 14:00
Antworten
caralb

ciao danke euch beiden, es freut mich sehr das zu lesen. saluti alberto

18.05.2005 11:44
Antworten
alaKatinka

Hallo Alberto, seeeeeeeeehr lecker. Habe sie gestern endlich gemacht. Genau unser Geschmack. Dazu Zanderfilet und Knoblauchspinat. Habe Frühlingszwiebeln in feine Rollen geschnitten in O-Öl und etwas Butter angebraten. Das noch obendrauf. War für uns noch der Punkt auf dem i. Die Überschrift paßt. Ich habe den Duft noch in der Nase. Bin allerdings auch ein Knofi,O-Öl uuuuuuuund Chili-Fan. Ciau Katinka

01.05.2005 10:59
Antworten