Thunfischtatar auf Avocadocreme


Rezept speichern  Speichern

mit Feldsalat, Granatapfel und Parmesankräckern

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.02.2016



Zutaten

für

Für den Fisch:

250 g Thunfisch, tiefgefroren oder Sushi-Qualität
2 Schalotte(n)
¼ Gurke(n)
etwas Öl
Salz und Pfeffer

Für den Salat:

50 g Feldsalat
1 Granatapfel

Für den Dip:

1 Avocado(s), reif
etwas Zitronensaft
Salz

Außerdem: (Für die Parmesancräcker)

50 g Parmesan
Salz und Pfeffer

Außerdem:

etwas Meerrettich
etwas Wasabipaste
einige Stiele Kresse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 3 Minuten
Den Thunfisch sehr klein schneiden, ebenso die Schalotten und die Gurke. Die drei Zutaten miteinander vermengen, mit Salz, Pfeffer und etwas neutralem Öl abschmecken und gut verrühren.

Den Parmesan fein hobeln, etwas Salz und Pfeffer hinzugeben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Bei 200 °C Umluft ca. 8 Minuten im Ofen backen, bis sich der Käse verbunden hat und goldgelb ist. Den Käse abkühlen lassen und beiseite stellen. Das lässt sich auch sehr gut Stunden vorher vorbereiten.

Den Feldsalat gut waschen und die Kerne aus dem Granatapfel "pulen".

Die Avocado mit dem Mixstab fein pürieren und etwas Zitronensaft und Salz hinzufügen.

Nun die Avocadocreme auf dem Teller anrichten und die Thunfischmasse mit Hilfe eines Servierrings
auf die Creme füllen. Den Feldsalat mit den Granatapfelkernen anrichten, je einen Klecks Meerrettich und Wasabi dekorativ anordnen, das Ganze mit Kresse garnieren und ein wenig von den
Parmesanstückchen dazugeben.

Dazu passt frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.