Backen
Brot oder Brötchen
Brotspeise
fettarm
Fingerfood
kalorienarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fladenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.05.2002



Zutaten

für
500 g Mehl, Type 1050
1 Pkt. Hefe, trocken
125 ml Wasser, lauwarm
1 EL Salz, jodiert
1 TL Honig
4 EL Joghurt
Kreuzkümmel, ganz
Sesam
Salz, jodiert
Mehl zum Ausrollen für den Teig
Fett für das Backblech
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl mit Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Salz an den Rand geben. Eier, Wasser, Joghurt und Honig zum Mehl geben und alles zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen.

Teig kräftig durchkneten, mit bemehlten Händen 4 Kugeln formen. Kugeln auf einer bemehlten Fläche ausrollen, dann auf ein gefettetes Backblech legen. Fladen mit Wasser bestreichen, mit Sesam und/oder Kreuzkümmel und wenig Salz bestreuen. 15 - 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kakaokeksstückchen

Vielen Dank, ich mache alles wie angegeben und es wird immer gut. Wir nutzen das Brot, um es mit Gyros, Feta und Gemüse zu füllen - einfach super. Warm, kalt, aufgetoastet.... Immer tool. Viele Grüße

24.08.2019 16:16
Antworten
mall_ey

Hat super lecker geschmeckt und hat auch alles gut funktioniert ´( gut das ich mir die Kommentare vorher durchgelesen habe ). Ich hab das Brot als Teigtasche genommen und mit Kräuterquark, Salat und Gemüse befüllt. Ich habe allerdings Dinkel mehl genommen :)

19.07.2014 13:33
Antworten
ancean

Tolles und ganz einfaches Rezept.... Ich habe es schon öfters gemacht....heute lade ich euch auch noch Bilder hoch.......und genießen werden wir es heute Abend zum grillen....bei traumhaften Sonnenschein

08.03.2014 15:47
Antworten
Juulee

Das ist ein sehr gutes Fladenbrot geworden, welches uns allen super geschmeckt hat. Ohne viel Schnickschnack - einfach nur gut! Ein Foto kommt. LG Juulee

22.07.2013 13:11
Antworten
LaPapillonne

hast du es denn eigtl so lange gehen lassen wie's hier drinne steht oder länger (evtl kalte teigführung) ? sieht so luftig aus und eigtl kann das brot nicht wirklich luftig werdenn bei so kurzer gare (sieht man ja auch an all den bildern und kommis diesbezüglich): LG

23.02.2017 00:38
Antworten
karlschramm

klasse

15.01.2004 11:22
Antworten
lillymv

hab am WE zum ersten Mal Fladenbrot gebacken - nach diesem Rezept. Habe allerdings noch etwas Pizza-Gewürz zugefügt. War OBERLECKER!!! Danke für das Rezept! Liebe Grüße lillymv

28.10.2003 20:43
Antworten
Wanda

Wunderbar haben die Fladen geschmeckt ... ich muss sie bald wieder backen!! Auch am nächsten Tag schmecken sie noch herrlich! Danke - Wanda

19.10.2003 09:21
Antworten
cosmopolitan

Tolles Rezept! Hab sie gestern gemacht und waren super.

30.05.2003 18:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

habe dieses Rezept heute ausprobiert und muss sagen: ich bin begeistert! Besonders, weil es im Gegensatz zu anderen ohne EL-weise Olivenöl auskommt; Als Mehl habe ich 500g frisch gemahlenen Weizen genommen, frische Hefe und das Salz halb - halb mit Kräutersalz ergänzt. Dazu die Falafel aus dem Backofen, frisches Gemüse und einen Joghurt-Quark-Dip mit frischen Kräutern (und viel Knobi, natürlich! Gutes Essen ist für meine Männer selbstverständlich, heute wurde ich sogar gelobt! Petra

31.05.2002 12:50
Antworten