Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.02.2016
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 209 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Fischfilet(s) (Seehechtfilets), TK
450 g Zuckerschote(n), frisch oder TK
1 m.-großer Blumenkohl
1/2 Becher Frischkäse, fettarm
1 Handvoll Spinat, frisch oder TK
1 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Mandelmilch (Mandeldrink), Sojamilch, Kokosmilch oder Kuhmilch
1 TL, gestr. Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl, ersatzweise Stärke, Saucenbinder oder mehr Frischkäse
1 kleine Chilischote(n), in kleine Streifen geschnitten
 n. B. Muskat
 n. B. Kräuter der Provence, TK
 n. B. Salz
 n. B. Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Werden gefrorene Zuckerschoten verwendet, ist es clever, sie vorher auftauen zu lassen. Wir haben dazu flugs mal die Mikrowelle bemüht. Das gleiche gilt für TK-Spinat. Dabei entstehendes Tauwasser abgießen. Frische Zuckerschoten werden stattdessen kurz blanchiert.

Wer nicht ewig neben dem Topf stehen möchte, schmeißt dann erst mal den Wasserkocher an und zerlegt den Blumenkohl in Röschen. Diese dürfen anschließend mit ausreichend Salz in einem Topf vor sich hin kochen, bis der Blumenkohl weich ist.

Während der Blumenkohl kocht die Knoblauchzehe klein schneiden, in der Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Öl kurz andünsten, dann die Kräuter und das Salz dazugeben. In der würzigen Mischung dürfen nun die noch gefrorenen Fischfilets Platz nehmen. Dabei dafür sorgen, dass möglichst jedes Filet etwas von der Kräutermischung abbekommt.

Wenn der Fisch auftaut und an den Rändern das Eiweiß zu stocken beginnt, kommt ein Schuss Mandelmilch oder andere Milch und die in kleine Streifen geschnittene Chili dazu. Zum Andicken haben wir etwa 1 TL Guarkernmehl eingestreut und kurz aufkochen lassen. Zuletzt kommen, quasi nur zum Warmwerden, die Zuckerschoten dazu.

Der Blumenkohl ist inzwischen sicher weich und kann abgegossen werden. Dann nur noch den Frischkäse und den Spinat dazugeben, mit dem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten und mit Salz und Muskat abschmecken.