Schoko-Birne-Haselnuss Overnight Oats


Rezept speichern  Speichern

veganes leckeres Frühstück mit Chiasamen und Haferflocken

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.01.2016



Zutaten

für

Für das Müsli:

100 g Haferflocken, zarte
1 Handvoll Haselnüsse
2 EL Chiasamen
2 EL Kakao
120 ml Pflanzenmilch (Pflanzendrink)
120 ml Birnensaft

Für das Topping:

1 Birne(n)
2 EL Granatapfelkerne
Haselnüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 10 Minuten
Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie anfangen zu duften. Die Hälfte der Haselnüsse für das Topping zur Seite stellen.

Alle Müslizutaten in eine Schüssel geben und gut mixen. In zwei Gläser mit Schraubverschluss füllen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Morgen mit Birnenspalten, Granatapfelkernen und den restlichen Haselnüssen servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laabertasche

Das mit der Geschmacksache stimmt auf jeden Fall. Um meinen Mann zu zitieren, der ein echter Schokoholic ist: "Best Overnight-Oats ever"

13.11.2017 14:38
Antworten
Wiktorija

Hallo Laabertasche, danke für deine Rückmeldung! Beim Kakao kommt es auch immer etwas auf die Sorte an. Es gibt hier durchaus Unterschiede von ganz zart bis fast schon bitter und letzendlich ist es natürlich Geschmackssache wie *schokoladig* man es eben mag oder auch nicht ;) Liebe Grüße, Viktoria

13.11.2017 13:45
Antworten
Laabertasche

Hallo! Habe das Müsli 1:1 nachgemacht. Ich finde die Kombination toll...für diese Anregung vielen Dank! Ich finde allerdings, dass zu viel Kakao dran ist, da man nichts anderes als Schokolade schmeckt und der Birnensaft so nicht zur Geltung kommen kann. Ich mache das Rezept morgen nochmal, verwende dann jedoch nur max. 1 TL (eher weniger). Bin gespannt wie es dann schmeckt... Liebe Grüße! Laabertasche

12.11.2017 19:28
Antworten