Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.02.2016
gespeichert: 14 (10)*
gedruckt: 204 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.06.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1/2 kleiner Rotkohl, ca. 600 g vorbereitet gewogen
Orange(n), frische
1/2 Bund Petersilie, glatte
2 TL Salz
2 Handvoll Pinienkerne
3 EL Essig (Granatapfelessig), selbstgemacht
2 EL Rapsöl
1 1/2 EL Honig
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rotkohl von den äußeren unansehnlichen Blättern und vom Strunk befreien. Den Strunk am besten keilförmig herausschneiden. Den Rotkohl in sehr feine, dünne Streifen schneiden. Je feiner, desto besser. Nun mit dem Salz in einer Schüssel gründlich vermischen und ordentlich durchkneten (Einmalhandschuhe bewahren vor blauen Händen!). Die Rotkohlstreifen so geknetet ca. 2 h stehen und ziehen lassen. Im Anschluss eventuell angesammelte Flüssigkeit abgießen.

Die Orangen filetieren und den dabei austretenden Saft auffangen. Das Filetieren vermeidet, dass man den leichten Bittergeschmack der weißen Trennhäutchen und der Schale im Salat hat.

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett etwas rösten, anschließend sofort aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken.

Den Orangensaft mit Essig, Öl und Honig zu einer Vinaigrette mischen und diese über die Rotkohlstreifen geben. Petersilie, Pinienkerne und Orangenfilets dazugeben und den Salat gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer den Salat vorbereitet und erst einige Stunden später serviert, sollte die Orangenfilets erst kurz vorm Servieren dazugeben. Da der Rotkohl stark färbt, sieht es schöner aus, wenn die Orangenfilets keinen Blaustich bekommen