Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2016
gespeichert: 27 (0)*
gedruckt: 311 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2012
1.575 Beiträge (ø0,67/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Brunch (Paprika und Peperoni)
80 g Gemüsebrühe
250 g Kartoffel(n)
Zwiebel(n), rot
8 Blätter Chinakohl, ca. 160 g
Möhre(n), ca. 70 g
Paprikaschote(n), grün
4 Scheibe/n Knollensellerie, ca. 20 g
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Den Brunch-Aufstrich mit der Brühe verrühren, in den Keramiktopf füllen und auf HIGH stellen.
Kartoffeln und Zwiebel schälen, klein würfeln und in den Topf geben.

Vom Chinakohl die dicken, unteren Blattrippen mit einem scharfen Messer etwas abflachen. Vom Sellerie mit dem Kartoffelschäler 4 Scheiben abhobeln. Von der geschälten Möhre 8 Scheiben mit dem Kartoffelschäler abhobeln. Den Rest der Möhre mische ich unter die Kartoffeln. Die Paprikahaut mit dem Schäler entfernen und dünne Scheiben vom Fruchtfleisch abhobeln.

Jeweils ein Kohlblatt mit Möhre, Sellerie und Paprika belegen, mithilfe des zweiten Kohlblattes zur Roulade aufrollen und auf die Kartoffeln im Topf legen. Mit den restlichen 6 Kohlblättern ebenso verfahren.
Das Gericht ab jetzt abgedeckt 2 Stunden schmoren lassen, danach für weitere 2 Stunden abgedeckt auf LOW umschalten. Wenn nötig, nachwürzen - ich ließ es, wie es war.

Kartoffeln und Rouladen auf einem Teller anrichten, garnieren und servieren.

Nachdem ich die Kalorien nachrechnete, entpuppte sich das Gericht als regelrechtes Diätessen - trotz der Packung Brunch.