Ofengemüse mit Kräutern der Provence


Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 02.02.2016 368 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Süßkartoffel(n)
2 m.-große Möhre(n)
2 m.-große Pastinake(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 große Paprikaschote(n)
1 EL, gehäuft Kräuter der Provence
1 TL, gehäuft Salz
1 TL, gehäuft Pfeffer
3 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
2 Zweig/e Rosmarin
evtl. Feta-Käse

Nährwerte pro Portion

kcal
368
Eiweiß
7,38 g
Fett
9,87 g
Kohlenhydr.
60,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Backofen vorheizen auf 180 °C Ober-/Unterhitze bzw. 160 °C Umluft.

Kartoffeln, Süßkartoffeln, Möhren und Pastinaken schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprikaschote in etwas größere Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dicke Scheiben schneiden.

Das Gemüse in eine große Auflaufform geben. Knoblauch durchpressen oder fein hacken und mit Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer über das Gemüse streuen. Olivenöl dazu geben und alles gut durchmischen. Die Rosmarinzweige darauf legen und die Form in den Ofen schieben.

Nach 15 Minuten durchmischen und mit Alufolie abdecken, diese 10 - 15 Minuten vor Ende der Backzeit entfernen, damit das Gemüse ein wenig bräunt, erneut durchmischen und ggf. Feta zerbröckeln und hinzufügen.

Je nach Größe der Stücke, Ofen oder gewünschter Konsistenz kann die Backzeit variieren, von 40 Minuten bis 1 Stunde.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sprodde

Auch wenn es komisch klingt...habe aus den Resten vom Blech (wir waren nur zu zweit) ne echt Hammer Suppe gezaubert.ca.1/4 Blech war Rest. Mit 3-4 kellen Gemüsebrühe (mach ich immer aus Resten/Schalen etc) auffüllen,pürieren und noch nen Becher schmand drauf-HAMMER! hatte das Blech etwas mit Thymian und Oregano überwürzt daher Suppe nicht nachgewürzt. Ich hatte Zucchini,Pastinaken und Wurzeln....

13.01.2021 14:53
Antworten
ManuGro

Hallo, dieses Ofengemüse war sehr lecker. Ich hatte es allerdings ohne Pastinaken gemacht. Den Rest hatte ich im Haus. LG ManuGro

24.10.2020 09:14
Antworten
Gäbelchen1967

Hallo, das war ein tolles Essen! Habe noch etwas Orangensaft zugegeben und die Knoblauchzehen leicht mit einem Messer angedrückt und mit in die Form gelegt. Es hat im ganzen Haus geduftet 😁 So lecker. Wird es jetzt sicher öfter geben. Danke fürs teilen. Volle Punktzahl. Ein Foto ist unterwegs.

08.09.2020 17:47
Antworten
Kani8

Unfassbar lecker, bloß nicht am Knoblauch sparen :) Ist jetzt einer meiner Lieblingsrezepte. 5/5 Sternen Hatte leider keine Pastinaken bekommen, werde ich aber auch noch ausprobieren. Man kann auch gut mit dem Gemüse variieren, Zucchini und Auberginen passen auch sehr gut dazu. Bild lade ich hoch.

19.06.2020 14:21
Antworten
Superkoch-kathimaus

Egal welches Gemüse man nimmt, es schmeckt immer! Momentan mögen wir am liebsten Kürbis - Kartoffel-karotte - Zwiebel gemischt, yammi, LG Kathi

02.11.2019 20:49
Antworten
Mickderkoch

Super lecker . Hatte noch nie Süßartoffeln und Pastinake gegessen und war echt überrascht wie lecker sie mit den anderen Zutaten zusammen schmecken

03.05.2016 23:15
Antworten
Cori_nn_e

Danke :) das freut mich!

07.10.2016 14:07
Antworten
Isafan3

Hallo, Bei welcher Temperatur soll es gegart werden?

24.01.2019 08:29
Antworten
Zwieblinger

180 °C Ober-/Unterhitze bzw. 160 °C Umluft und hin und wieder einen Blick in den Ofen werfen, dann passt das schon. ;-)

24.01.2019 11:42
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, danke für den Hinweis! Die Angaben stehen jetzt in der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

24.01.2019 12:09
Antworten