Toskanische Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.01.2016 582 kcal



Zutaten

für
4 Sardinen (Filets)
4 kleine Fischfilet(s) (Rotbarbenfilets)
1 Fischfilet(s) (Schwertfischfilet)
Zitronensaft, einige Tropfen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
200 g Muschelfleisch, gekocht (Miesmuschelfleisch)
100 g Tintenfischringe, gekocht

Für die Brühe:

½ Fischbrühe
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Knollensellerie
1 Fenchelknolle(n)
1 Schuss Weißwein
2 Dose/n Tomate(n), geschält
1 Msp. Safran
100 g Kräuter, gemischt, gehackt, z.B. Rosmarin, Thymian, Petersilie
Kräuterzweig(e) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Fischfilets unter fließendem Wasser waschen, trocken tupfen, in grobe Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten ziehen lassen.

Die Fischbrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Fischfilets, die Miesmuscheln und die Tintenfischringe hineingeben und 8 - 10 Minuten gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Öl erhitzen und die geschälte, fein gehackte Zwiebel darin glasig schwitzen. Die Knoblauchzehen schälen, hacken, dazugeben und mitschwitzen.

Die Paprikaschote putzen, halbieren entkernen, waschen, abtropfen lassen und würfeln. Den Sellerie und den Fenchel putzen, ebenfalls würfeln, zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben und kurz mitschwitzen.

Mit dem Weißwein ablöschen, die geschälten Tomaten mit dem Saft dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Safran würzen und die gehackten Kräuter unterziehen. Bei mäßiger Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen und mit dem Pürierstab pürieren, unter die Fischsuppe heben, erhitzen und nochmals abschmecken.

Die toskanische Fischsuppe anrichten, mit Kräuterzweigen garnieren und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.