Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
fettarm
Geflügel
Braten
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Hendlpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.01.2002



Zutaten

für
1 Hähnchen
350 g Zwiebel(n)
600 g Kartoffel(n)
n. B. Knoblauch, ungeschält, nach Geschmack
Salz und Pfeffer
Rosmarin
1 Zitrone(n)
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Hähnchen in Portionsstücke zerteilen und in eine große, flache Auflaufform oder Fettpfanne legen. Kartoffeln und Zwiebeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln und zusammen mit ungeschälten Knoblauchzehen zum Hendl in die Pfanne legen. Alles mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Eine Zitrone auspressen, den Saft mit der gleichen Menge Olivenöl gut verrühren und über die Pfanne giessen.

Bei 220 °C Ober-/Unterhitze ins vorgeheizte Rohr schieben, nach einer Viertelstunde auf 150 °C herunterschalten und fertiggaren, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von ca. 90 °C hat. Das dauert ca. noch mal 40 bis 45 Min.

Dazu ein Glaserl Weißwein und frisches Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:24
Antworten
Bebberle

Hallo, einfach und doch so fein! Uns hat diese Hendlpfanne sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

23.02.2018 19:31
Antworten
gismogirl

Sehr sehr sehr lecker!!!! Seitdem ich es habe wird es immer und immer wieder gekocht, weil es einfach nur perfekt ist!

13.03.2013 14:43
Antworten
bastelsuse

Hallo, auch wenn das Rezept schon länger in dieser Runde ist, ich habe es erst heute ausprobiert. Es ist total simpel, geht einfach und schnell zu zubereiten, aber irgendetwas hat mir noch gefehtl. Ich denke, wenn man noch etwas buntes Gemüse mit schmort, wird das ganze noch perfekter. Statt einem ganzen Hähnchen habe ich einfach Hähnchebrustfilet genommen und diese in etwas größere Stücke geschnitten. Das Gemüse probiere ich beim nächsten mal aus. Gruß Bastelsuse

02.09.2010 13:23
Antworten
PettyHa

Hallo, ein sehr leckeres Hähnchenrezept! Die Zitrone gibt dem Gericht eine besondere Note. 5 Sterne! LG PettyHa

17.07.2009 10:46
Antworten
nickkater

Dieses Rezept ist echt lecker. habe es aber bischen abgeändert, habe zum Beispiel das Hänchen mit einer Paprika- öl- Sazmieschung eingestrichen.( Die ich mir vorher hergerichtet habe.) Danach habe ich die Kartoffeln in die Fettpfanne gerichtetund die Zwiebeln und denn geschälten ganzen Knoplauch dazu gegeben. Das Hänchen ihm ganzen auf die Kartoffeln gesetzt. Ihn die Fettpfanne habe ich gleich am anfang Waser dazu gegeben,weil wir gerne immer Sosse dazu haben. Für die Paprikamieschung gibt es kein Rezept. gruss nickkater

29.12.2005 07:53
Antworten
veronika1959

mmmmmh, gestern gekocht und schwärme heute noch davon. absolut lecker!!!!!!! gruß veronika

17.02.2005 11:48
Antworten
bagpipe

Hallo Ich habe das Essen für meinen Mann und mich am Samstag gekocht und wir haben zwei Tage davon gegessen. Es hat echt super geschmeckt und ich werde das auf jeden Fall wieder machen. Als Abwandlung habe ich allerdings noch etwas Weißwein dazu gegeben, da wir beide Soße mögen. Ich habe dazu noch Ciabattabrötchen warm aus dem Ofen serviert und eine Schüssel Salat (verschiedene Blattsalate mit Rokola). Danke fürs Rezept!!!!! LG Tine

14.02.2005 14:48
Antworten
eisbein

Ja, lecker. Ich mach das immer mit 6-8 Hähnchenschenkeln in der Fettpfanne. Dazu kommen soviele geschälte Kartoffeln (in Viertel oder Achtel geschnitten, je nach Größe der Kartoffeln) wie Platz haben in der Fettpfanne. Zwischen die Kartoffeln kommen bis zu 4 in dicke Scheiben geschnittene Zwiebeln. Das Ganze wird mit einer Öl-Gewürze-Mischung (Pfeffer, Salz, Paprika) bestrichen und ca. 1Std. im Ofen geschmurgelt. Mjam, ich könnt schon wieder. Gruß,eisbein

23.08.2004 19:58
Antworten
sushi1959

das war lecker...ich habe allerdings mehr kartoffeln gemacht...sonst wäre es für die vier personenrunde etwas wenig gewesen...das huhn lies sich einfach nicht vergrössern...

17.08.2003 17:33
Antworten