Fleisch
Hauptspeise
Backen
Schwein
Snack
Tarte
Kartoffeln
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Bacon Tarte mit Kartoffel-Käse-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.02.2016 295 kcal



Zutaten

für
200 g Cheddarkäse, gerieben, alternativ auch eine andere Käsesorte
500 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
4 Pck. Bacon zu je 100 g
Salz nach Belieben
Pfeffer nach Belieben
Rosmarin nach Belieben, frischer (optional)

Nährwerte pro Portion

kcal
295
Eiweiß
15,31 g
Fett
22,53 g
Kohlenhydr.
7,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Falls Käse am Stück verwendet wird, muss dieser zuerst gerieben werden.
Die ungeschälten Kartoffeln für 8 - 10 Minuten kochen.

In einer ofenfesten Pfanne oder Tarteform von der Mitte aus ringsherum den Bacon verteilen, sodass das andere Ende über den Rand hängt. Um zu verhindern, dass sich dabei in der Mitte ein „Baconberg“ bildet, ca. jeden vierten Baconstreifen etwas zum Rand hin versetzt einordnen.
Die gekochten und etwas abgekühlten Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden. Optional können diese vorher geschält werden. Die Kartoffelscheiben auf dem Bacon kreisförmig und überlappend verteilen – auch die Mitte dabei nicht auslassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und einige Nadeln vom Rosmarin darauf verteilen.
Reichlich vom geriebenen Käse darüberstreuen. Nun wieder Kartoffelscheiben darauf kreisrund verteilen. Dabei aber außen einen Rand von ca. 1,5 cm lassen. Danach wieder würzen und eine Schicht Käse daraufgeben.
Nun die über den Rand hängenden Baconhälften über den Käse zur Mitte hin ziehen und dabei etwas andrücken, bis die gesamte Füllung eingehüllt ist.

Die Bacon Tarte in den Backofen geben und bei 175 Grad für 20 Minuten backen. Danach auf 200 Grad erhöhen und für weitere 20 Minuten fertig backen.
Auf die fertige Tarte einen Topfdeckel oder Teller drücken und ausgetretenes Fett abgießen. Danach eine großen Teller auflegen und alles um 180 Grad drehen, so dass die Tarte nun also „auf den Kopf“ gestellt wird. Und dann darf diese leckere herzhafte Tarte angeschnitten und serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bienidiebeste

Hallo, ich habe beide Varianten probiert. Das bessere Ergebnis war das mit den „ leicht „ vorgekochten Kartoffen. Der Geschmack war rund! Die rohen Kartoffeln nehmen die Gewürze nicht so auf und somit schmecken die Kartoffen recht fade aber der Rest zu intensiv. Trotz dünner Kartoffelscheiben braucht die Tarte mit den rohen Kartoffeln auch gut zwei Stunden. Danke für das Rezept, mache ich jetzt öfter!

14.05.2020 12:52
Antworten
puntyNRW

Ich mache sie heute am Sylvesterabend glaub ich, das vierte mal. Sie schmeckt uns fantastisch. Bei uns gibst es sie zu zweit, mit Salat als Hauptspeise. Mal dünste ich noch Zwiebeln an die ich auf den Kartoffeln verteile, heute gibt es sie so. Einfach ein tolles Gericht! Vielen Dank für ein neues Lieblings Essen 💜 Ich wünsche einen guten Rutsch! Liebe Grüße Sarah

31.12.2019 18:17
Antworten
wiesnase11

Danke.....von mir gab es 5 Sterne

28.11.2019 06:17
Antworten
juls86

Besonders gut mit dem Brühkartoffeltipp👌🏻

07.11.2019 23:12
Antworten
Esslust

Gute Idee - gefällt mir! Viele Grüße :)

22.06.2018 00:01
Antworten
julphiljo

Spontan heute nach dem Sport ausprobiert: LECKER, aber ganz schön mächtig ;-)

11.07.2016 18:39
Antworten
PenelopeSun

Super lecker. Habe allerdings eine Mini Kastenform benutzt, da es nur für mich war. Bacin ist rundum schön knusprig geworden. Habe noch angebratene Zwiebeln und Knoblauch mit rein getan! Gibts bald wieder!

07.06.2016 19:32
Antworten
Esslust

Ist auch 'ne interessante Variante - gefällt mir. Viele Grüße :)

22.06.2018 00:03
Antworten
Singvoegelchen2011

Hallo, ich hab heute dein Rezept mit vier Sternen bewertet. Wir fanden es geschmacklich echt gut. Allerdings ist der bacon auf der Unterseite nicht richtig rösch geworden und acht Leute wären nicht satt geworden. Aber wird es wieder geben.

24.04.2016 20:02
Antworten
Esslust

Dankschön für die Nachricht. Es ist vielleicht nicht als alleiniges Hauptgericht zu verstehen und macht somit auch nicht 8 hungrige Leute vollständig satt. Alternative: nur 4 Portionen daraus machen. Viele Grüße :)

28.04.2016 17:10
Antworten