Reisnudeln mit Erdnussbutter und Kokosmilch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 02.02.2016



Zutaten

für
250 g Reisnudeln
200 g Hähnchenbrust oder Putenbrust
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), klein geschnitten
1 Chilischote(n), klein geschnitten
1 Kopf Brokkoli, klein geschnitten
1 kleine Zucchini, klein geschnitten
200 g Champignons, klein geschnitten
2 TL Erdnussbutter, Menge nach Geschmack
3 EL Kokosmilch
etwas Sojasauce
etwas Asiasauce (Süß-Sauer-Sauce)
Pfeffer
Kräuter (8-Kräuter-Mischung)
1 TL, gestr. Harissapaste
Butter oder Pflanzencreme, z. B. Rama Culinesse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, um darin für 6 Minuten die Reisnudeln nach Packungsanleitung zu garen.

In einem Wok etwas Butter oder Pflanzencreme mit Buttergeschmack erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch und Chili anbraten. Anschließend das Hähnchen hinzufügen und die Sojasauce und die Harissapaste unterrühren. Nachdem das Fleisch leicht gebraten ist, Brokkoli und Zucchini hinzugeben und darauf achten, dass es schön knackig bleibt und die Farbe behält. Nach kurzem Braten die Champignons hinzufügen. Dann die Erdnussbutter und die Kokosmilch dazugeben und unter Rühren schön auflösen lassen.
Mit der süß-sauren Sauce, Pfeffer und einer 8-Kräuter-Mischung abschmecken. Je nach Geschmack kann auch noch mehr Erdnussbutter hinzugefügt werden.

Nachdem die Reisnudeln und die Wok-Mischung fertig sind, beides im Wok vermengen und anschließend schmecken lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_vielseitig_

Sehr sehr lecker! War erst etwas stutzig über die süß-sauer-Sauce, doch einfach rein da und oooh 🤤 vielen Dank für das Rezept!

28.05.2018 19:34
Antworten