Bewertung
(21) Ø3,35
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
21 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.02.2016
gespeichert: 363 (2)*
gedruckt: 2.373 (25)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
1 Dose Kidneybohnen
1 m.-große Banane(n), reif
30 g Kakaopulver
50 ml Milch, fettarm
1 m.-große Ei(er)
1 TL Backpulver
  Für die Füllung:
500 g Magerquark
6 Blatt Gelatine
Oreo-Kekse
 n. B. Süßstoff
 n. B. Vanillearoma
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Kidneybohnen gut abtropfen lassen und mit Wasser abspülen. Die Banane in kleine Stücke schneiden und mit den Kidneybohnen, dem Kakaopulver, der Milch, dem Ei und dem Backpulver in eine Schüssel geben. Die Masse mit einem Pürierstab pürieren und mit Süßstoff nach Belieben süßen.

Die eine Hälfte des Teiges in eine runde Backform geben, die andere Hälfte auf ein kleines Backblech streichen und bei 150 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen.

Für die Füllung den Magerquark mit dem Vanillearoma und dem Süßstoff glatt rühren. Zwei der Oreo-Kekse zerbröseln und unter den Quark mengen. Die Gelatine nun in kaltem Wasser aufweichen.

Den Teig in der Backform bereitstellen. Die andere Hälfte des Teiges vom Backblech in kleine Brösel zerdrücken. Hierzu nun die restlichen zwei Oreo-Kekse geben und ebenso zerbröseln.

Die Gelatine nach Anleitung in Wasser aufkochen und anschließend direkt unter den Quark mengen. Den Quark nun auf dem Backformboden verteilen und die restlichen, gebackenen Teigbrösel auf dem Quark verstreuen.

Nun für mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Gesunder, eiweißreicher Kuchen ohne schlechtes Gewissen.