Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2016
gespeichert: 114 (0)*
gedruckt: 855 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
700 g Blumenkohl
600 g Putenbrustfilet(s)
350 g Champignons, braun
400 ml Kokosmilch, light
400 g Möhre(n)
200 g Zuckerschote(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
 etwas Salz und Pfeffer
 einige Kräuter
 viel Currypulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 250 kcal

Wascht zuerst die Putenbrustfilets, tupft sie trocken und würfelt sie anschließend. Bratet die Putenbrustfilets in einer Pfanne an, bis sie goldbraun sind. Schneidet währenddessen die Champignons in Scheiben und fügt diese hinzu. Löscht mit der Kokosmilch ab. Würzt nun die Soße mit dem Salz, dem Pfeffer, den Kräutern und dem Curry. Geizt nicht mit dem Curry.

Schneidet die Lauchzwiebeln in kleine Ringe und stellt sie zur Seite.

Wascht nun den Blumenkohl und trennt die Röschen ab. Püriert diese mit Hilfe einer Küchenmaschine, sodass er wie Reis aussieht. Gebt den "falschen Reis" nun in ein mikrowellengeeignetes Gefäß und gart ihn in der Mikrowelle für 5 - 8 min bei voller Power. Rührt ihn zwischendurch einmal um. Deckt ihn auf jeden Fall in der Mikrowelle ab. Dadurch bleibt er schön saftig. Würzt ihn anschließend mit Salz, Pfeffer und Kräutern.

Sobald die Soße kocht, gebt ihr die Möhrchen, die Lauchzwiebeln und die Zuckererbsen hinzu. Lasst nun alles noch einmal 5 min köcheln.

Ich stürze mit Hilfe einer kleinen Kaffeetasse den "falschen Reis" auf einen Teller. Danach richte ich die Soße rundherum an. Der Blumenkohl saugt die Soße herrlich auf.

Alternativ zum Gemüse kann man das Gericht auch mit Früchten wie Ananas oder Bananen zubereiten.