Apfeltorte nach Schwarzwälder Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 01.02.2016



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er)
120 g Zucker
120 g Mehl
80 g Speisestärke
30 g Kakao
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

600 g Äpfel
1 EL Zitronensaft
150 ml Apfelsaft
2 EL Zucker
1 ½ EL Speisestärke
300 g Schlagsahne

Zum Tränken:

3 EL Schnaps (Apfelkorn)

Zum Verzieren:

300 g Schlagsahne
Haselnusskrokant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Biskuitboden die Eier mit dem Zucker cremig rühren. Die trockenen Zutaten mischen und unterheben. Die Masse in eine gefettete Springform von 28 cm Durchmesser füllen, glatt streichen und 35 bis 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronen- und dem Apfelsaft sowie dem Zucker erhitzen. Zwölf Apfelstücke zum Verzieren auf Seite stellen. Die Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt rühren, zu den Äpfeln geben und einmal aufkochen. Anschließen die Masse abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen.

Den abgekühlten Biskuitboden zweimal durchschneiden und die drei Böden mit dem Apfelkorn tränken. Den unteren Boden mit einem Tortenring umschließen. Die Böden mit der Sahne und der Apfelmasse gleichmäßig füllen und kalt stellen.

Zum Verzieren die Sahne steif schlagen und die Torte mit Sahne bekleiden. Die Torte mit Rosetten, den zwölf Apfelstücken und dem Haselnusskrokant garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Guten Abend, heute gab es diesen Kuchen im Kleinformat auf der österlichen Kaffeetafel. Habe ihn allerdings etwas anders verziert. Statt mit Krokant mit Schokolade. Irgendwie fand ich den Biskuit recht fest. Ich weiß auch nicht, ob ich ihn beim nächsten Mal nochmals 2x durchschneiden würde. Er ließ sich sehr schlecht in Stücke schneiden. Geschmacklich war er ok. Hatte etwas mehr erwartet. Würde das nächste Mal Apfelmus für die Füllung nehmen. Foto folgt. Viele Grüße und frohe Ostern Bijou.....

27.03.2016 20:22
Antworten