Auflauf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Nudeln
Sommer
Überbacken
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Makkaroni - Käse - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.03.2005 520 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln (Makkaroni)
Salz
250 g Porree
250 g Tomate(n) (Cocktailtomaten)
100 g Schinken, gekocht
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
30 g Mehl
30 g Butter oder Margarine
450 ml Gemüsebrühe (Instant)
50 g Doppelrahmfrischkäse mit Kräutern
75 g Käse (Gouda), gerieben
Pfeffer, schwarz
Majoran und Cocktailtomaten, zum Garnieren
Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
520
Eiweiß
22,78 g
Fett
22,21 g
Kohlenhydr.
56,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln in Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Porree in Ringe schneiden, 5 Minuten mitkochen. Tomaten halbieren, Schinken, Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Zwiebeln und Knoblauch in heißem Fett andünsten. Mit Mehl bestäuben und mit Brühe und Sahne ablöschen, aufkochen. Frischkäse und 25 g Gauda unterrühren, salzen und pfeffern. Nudeln, Porree, Schinken, Tomaten und Soße mischen, in eine gefettete Form füllen, mit dem Rest Gauda bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Mit Majoran und Tomaten garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HeißaufEis

Schmeckt super meine ganze Familie fand es lecker

30.09.2019 09:43
Antworten
Beerchen84

Hallo !! Super leckeres Rezept !! Zu dem auch schnell und einfach zu machen !! Kann ich nur weiter empfehlen !! Gruß Nina

25.09.2009 08:58
Antworten
PinkApple

Hallo, ich hab den Auflauf gestern gemacht, und er war sehr lecker. Porree war grad recht teuer, daher hab ich stattdessen ein Bund Lauchzwiebeln genommen und die Zwiebel weggelassen. Die Lauchwiebeln hab ich in Ringe geschnitten und kurz angebraten (wie im Rezept mit der Zwiebel zu verfahren ist). Auf die Sahne hab ich ausnahmsweise auch verzichtet, nicht der Kalorien wegen, sondern weil mit die Soße recht viel vorkam für bereits vorgekochte Nudeln. Einziges "Manko" ist der Name wie ich finde, denn wer eine Käsesoße oder dergleichen erwartet (ich hab gleich an die amerikanischen Maccaroni with cheese gedacht), wird mit dem Auflauf bitter enttäuscht. Denn Käse ist doch verhältnismäßig wenig drin. Viele Grüße PinkApple

19.10.2007 05:35
Antworten
angelika1m

Hallo frannie, mit Gemüsebrühe aus dem Glas und ohne Sahne ( Sauce war cremig genug ), Frischkäse pur mit Gartenkräutern aufgepeppt und mehr Käse obendrauf. Ich habe die Makkaroni nach der Mindestzeit von 8 Min. laut Packung herausgeholt. Der Auflauf schmeckt so gut, den wird es öfter geben ! LG, Angelika

04.08.2007 22:51
Antworten
martha05

Hallo frannie, am WE haben meine Kinder deinen leckeren Auflauf gemacht - total einfach und sehr sehr lecker. Einziger Nachteil aber war, dass die Nudeln doch sehr weich waren. Das nächste Mal - und wir werden es bestimmt öfter essen - verkürzen wir die Vorkochzeit der Nudeln doch etwas. So sind sie nach der halben Stunde im Ofen nicht ganz so weich. Danke fürs leckere Rezept. LG Martha05

02.04.2007 10:16
Antworten
aquawindow

Hallo Frannie, ich weiß, hier gibts viele "Tütengegner" (auch bei mir gibts die kaum noch) aber wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen. War sicher schon den Kommentaren vorweggenommen. Aber ehrlich mal, wer will, soll sie selber machen und alle anderen nehmen halt das Glas. LG aquawindow

06.03.2005 17:47
Antworten
frannie

Natürlich kann man auch eine Gemüsebrühe selbst herstellen.. LG Frannie

06.03.2005 13:53
Antworten