einfach
Konfiserie
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schoko-Amarant-Crunch-Riegel

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 26.01.2016



Zutaten

für
110 g Kokosfett
60 g Kakao
60 ml Ahornsirup
60 g Amarant, gepufft
60 g Dinkel, gepufft
1 Prise(n) Salz
n. B. Vanilleextrakt, reiner, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Kokosfett in einem Topf schmelzen.
Kokosfett, Kakao, Ahornsirup, Salz und Vanilleextrakt in einer Schüssel miteinander verrühren. Amarant und Dinkel unterrühren. In eine kleinere Form füllen und für mindestens 1 Stunde ins Gefrierfach geben.

Danach in Quadrate oder Rechtecke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PaniMalina

Hallo Viktoria, danke für deine Antwort. Letztendlich hab ich's dann auch so gemacht - zurecht geschnitten im Kühlschrank aufbewahrt. Nur das Schneiden an sich war so eine Sache...hat unglaublich gekrümelt und zum Teil ist dann auch ganz schön was weggebrochen. Fazit - einen Preis für Schönheit bekommen meine Wesen absolut nicht, aber geschmeckt haben sie trotzdem sehr gut...! Foto ist auch unterwegs :) Liebe Grüße vom Malinchen

10.05.2017 12:15
Antworten
Wiktorija

Hallo Malinchen, ich schneide sie in Stücke, lege sie in eine Dose und bewahre sie zugedeckt im Kühlschrank auf. Danke fürs Ausprobieren und deine Rückmeldung! Viele Grüße, Viktoria

01.05.2017 15:42
Antworten
PaniMalina

Hallo, habe eben - zu später Stunde - noch diese Riegel fertig gemacht. Oder besser gesagt - das Gefrierfach erledigt gerade den Rest ;) Kurze Frage zum Schluss - wie werden die denn am besten aufbewahrt? Nach dem Schneiden wieder einfrieren oder reicht es dann im Kühlschrank? Erste Zwischen-Kostproben waren schon mal sehr gut, morgen schaffe ich vlt auch noch ein Foto :) Liebe Grüße vom Malinchen ;)

28.04.2017 22:22
Antworten
Wiktorija

Hallo Wicki66, ich bin leider erst jetzt wieder online und kann auf deine Frage eingehen: Du benötigst für dieses Rezept den gepufften Amarant. Du findest ihn meist im Müsliregal und kannst ihn direkt verwenden, ohne weitere Behandlung. Viel Spaß beim Ausprobieren und viele Grüße, Viktoria

15.02.2017 22:32
Antworten
Wicki66

Hallo Viktoria, dein Rezept hört sich richtig lecker an und ich möchte es gern ausprobieren. Da ich Amaranth noch nie verwendet habe, habe ich eine Frage: Muss ich den Amaranth vorher garen oder nehm ich ihn gleich aus der Tüte, also ungekocht? Vielen Dank im Vorraus

09.02.2017 20:54
Antworten
Wiktorija

Hallo Rodenstein54, das freut mich zu lesen :) Viele Grüße, Viktoria

26.12.2016 22:34
Antworten
Rodenstein54

Habe noch ein paar klein geschnitten Rosinen dazu gegeben. Lecker!!!!

14.12.2016 18:05
Antworten
Wiktorija

Hallo failivrin, danke für deine Rückmeldung! Aroma kann natürlich nach Wunsch geändert werden. Viele Grüße Viktoria

26.10.2016 21:24
Antworten
failivrin

Das Rezept ist Bombe! Geht total fix und schmeckt besser als die Amarant-Riegel, die es zu kaufen gibt (und die find ich schon toll!) Konnte damit einen Fehlkauf in was überraschend Leckeres verwandeln. In Ermangelung des Vanille-Extraktes habe ich allerdings Butter-Vanille-Aroma verarbeitet. Danke für die Idee!

24.10.2016 22:03
Antworten