Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Vietnamesische Nudel-Bowl mit gebratenem Tofu

vegan und vitaminreich

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.01.2016



Zutaten

für
200 g Räuchertofu

Für die Marinade:

2 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft
1 EL Agavendicksaft
½ EL Pflanzenöl
1 Knoblauchzehe(n), gehackt

Für das Dressing:

25 ml Wasser
25 ml Reisweinessig
6 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft
1 EL Agavendicksaft
½ TL Chilipaste

Für den Salat:

120 g Reisnudeln
1 Handvoll Sojasprossen
1 Karotte(n), gestiftelt
½ Gurke(n), gestiftelt
1 Chilischote(n), in Scheiben
1 Handvoll Korianderblätter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 65 Min.
Für die Marinade alle Zutaten in einer Schale vermischen.
Den Tofu in Küchenkrepp ausdrücken, in Scheiben schneiden und in der Marinade 20 Minuten lang ziehen lassen. Danach in einer beschichteten Pfanne zusammen mit der Marinade bei mittlerer Hitze braten, bis die Marinade verkocht ist.

Die Dressingzutaten miteinander vermischen und beiseitestellen.

Die Reisnudeln in kochendes Wasser geben und 5 Minuten lang kochen. Kurz vor Ende die Sojasprossen hinzugeben und kurz blanchieren. Danach beides abschütten und kurz mit warmem Wasser abbrausen, damit die Nudeln nicht zusammenkleben.

Für die Bowl die Nudeln und Sojasprossen mit dem gestiftelten Gemüse in eine Schüssel geben. Das Dressing unterrühren und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tofuscheiben darauf anrichten und die Bowl mit Chilischeiben und Korianderblättern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andrea-1305

Das ist ein gelungenes Rezept. Habe aus Zeitgründen den Räuchertofu durch fertig gewürzte Tofubratfilets ersetzt. Sojabohnen hatte ich keine, jedoch rohe Erdnüsse. Davon eine Handvoll in Kokosöl angebraten und noch heiß unter die Nudeln gemischt. Reisnudeln hab ich nicht bekommen, so griff ich auf Kelpnudeln zurück. Und statt Koriander oder Minze gab es Rucola obendrauf, denn auch hier musste ich ausweichen weil ich im Markt nicht bekam was ich wollte. Aber hat trotzdem super super geschmeckt und ich bin mir aicher, dass es die Nudelbowl noch öfter bei mir geben wird:-)

12.09.2018 15:06
Antworten
energybird

Danke für das tolle Bild :-)

14.06.2018 08:01
Antworten
Parmigiana

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt, auch ohne die Sprossen. Ein paar Erdnüsse dazu klingt wirklich gut fürs nächste Mal. Danke! parmigiana

11.06.2018 18:40
Antworten
energybird

Danke für dein Feedback, freu mich dass es geschmeckt hatl Sehr gute Idee mit der Minze und den Erdnüssen, werde ich auch mal probieren! LG Tina

23.08.2016 11:06
Antworten
Linnunrata

War sehr lecker. Ich habe erst befürchtet, es könnte zu salzig werden, hat aber gut gepasst. Nächstes Mal werde ich noch Minze und Erdnüsse dazu tun. Das müsste gut passen.

22.08.2016 15:41
Antworten
sonnenschein3004

Sehr sehr lecker :)

02.05.2016 14:11
Antworten