Vietnamesische Nudel-Bowl mit gebratenem Tofu


Rezept speichern  Speichern

vegan und vitaminreich

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.01.2016



Zutaten

für
200 g Räuchertofu

Für die Marinade:

2 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft
1 EL Agavendicksaft
½ EL Pflanzenöl
1 Knoblauchzehe(n), gehackt

Für das Dressing:

25 ml Wasser
25 ml Reisweinessig
6 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft
1 EL Agavendicksaft
½ TL Chilipaste

Für den Salat:

120 g Reisnudeln
1 Handvoll Sojasprossen
1 Karotte(n), gestiftelt
½ Gurke(n), gestiftelt
1 Chilischote(n), in Scheiben
1 Handvoll Korianderblätter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Für die Marinade alle Zutaten in einer Schale vermischen.
Den Tofu in Küchenkrepp ausdrücken, in Scheiben schneiden und in der Marinade 20 Minuten lang ziehen lassen. Danach in einer beschichteten Pfanne zusammen mit der Marinade bei mittlerer Hitze braten, bis die Marinade verkocht ist.

Die Dressingzutaten miteinander vermischen und beiseitestellen.

Die Reisnudeln in kochendes Wasser geben und 5 Minuten lang kochen. Kurz vor Ende die Sojasprossen hinzugeben und kurz blanchieren. Danach beides abschütten und kurz mit warmem Wasser abbrausen, damit die Nudeln nicht zusammenkleben.

Für die Bowl die Nudeln und Sojasprossen mit dem gestiftelten Gemüse in eine Schüssel geben. Das Dressing unterrühren und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tofuscheiben darauf anrichten und die Bowl mit Chilischeiben und Korianderblättern garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, ich habe mich so in etwa ans Rezept gehalten, nur bei den Mengenangaben habe ich variiert. Was ich noch gemacht habe, ich habe die Nudeln kurz gebraten. Ein sehr gutes Rezept und ein leckeres Essen. Ein Foto kommt auch. VG Heike

25.02.2021 21:03
Antworten
energybird

Danke für dein Feedback und die Idee mit dem Anbraten! Muss ich unbedingt mal so probieren! Freue mich schon auf das Bild :-)

26.02.2021 14:08
Antworten
dragoz

Sojasprossen hatte ich leider nicht da und statt Räuchertofu musste ich Naturtofu nehmen, war trotzdem sehr lecker! Auch die Kinder haben es (ohne Chili) sehr gerne gegessen. Schnell gemacht war es auch, was will man mehr! Von uns definitiv 5 Sterne. Nächstes Mal werde ich auch noch etwas Minze dran geben. Vielen herzlichen Dank für das schöne Rezept!

25.08.2020 19:06
Antworten
schnuffpuff

Sehr schnell gemacht. Mir reichte das halbe Dressing, da ich statt Nudeln Brokkoli und Tomaten genommen habe.

30.06.2020 09:28
Antworten
Elli101

Hallo, ich habe das Rezept beim ersten Mal mit vegetarischen Filetstreifen (Fertigprodukte) gemacht, das war mega lecker. Beim 2. Mal hab ich mich dann mal an Räuchertofu getraut, aber das hat mit gar nicht gefallen. Nächstes Mal wieder anders.

02.05.2020 22:03
Antworten
Parmigiana

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt, auch ohne die Sprossen. Ein paar Erdnüsse dazu klingt wirklich gut fürs nächste Mal. Danke! parmigiana

11.06.2018 18:40
Antworten
energybird

Danke für das tolle Bild :-)

14.06.2018 08:01
Antworten
Linnunrata

War sehr lecker. Ich habe erst befürchtet, es könnte zu salzig werden, hat aber gut gepasst. Nächstes Mal werde ich noch Minze und Erdnüsse dazu tun. Das müsste gut passen.

22.08.2016 15:41
Antworten
energybird

Danke für dein Feedback, freu mich dass es geschmeckt hatl Sehr gute Idee mit der Minze und den Erdnüssen, werde ich auch mal probieren! LG Tina

23.08.2016 11:06
Antworten
sonnenschein3004

Sehr sehr lecker :)

02.05.2016 14:11
Antworten