Backen
Brot oder Brötchen
Ernährungskonzepte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glutenfreies Mischbrot

milchfrei, eifrei, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.02.2016



Zutaten

für
500 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 ½ TL Salz
2 TL Zucker
1 ½ TL Brotgewürzmischung
175 g Maismehl, feines
175 g Kartoffelmehl
125 g Milchreis, gemahlen
125 g Linsen oder Erbsen, gemahlen
50 g Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Hirse, Leinsamen oder Sesam
½ Beutel Trockenhefe
½ Beutel Backpulver, glutenfrei
½ TL Natron

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Alle Zutaten mit einem Knethaken verrühren, bis ein eher sämiger, klebriger Teig entsteht, den man mit der Hand kneten kann. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte, kleine Aluform oder Alugrillschale mit hohem Rand füllen. Mindestens 60 - 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Bei 230 Grad oder Umluft 200 Grad in den vorgeheizten Ofen geben und für ca. 20 Minuten backen. Die Hitze auf 150 bzw. 180 Grad reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Das Brot aus der Form nehmen und nochmal 10 Minuten backen, damit der Boden knuspriger wird.

Wer den Brotbackautomaten nutzt, kann das normale Programm ablaufen lassen oder einfach nur den Teig darin vorbereiten und wie beschrieben backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krabbenliebling

Wer es nicht so würzig mag, kann das Brotgewürz auch reduzieren oder ganz weg lassen. Bei den Mehlen kann man relativ flexibel sein. Wichtig ist nur die Mischung aus 350 g feinem Mehl und 250 g selbst gemahlenem/geschrotetem "Mehl". Man kann dafür auch Kichererbsen verwenden (die ich ursprünglich auch aufgeführt hatt, leider aber nicht mit ins Rezept aufgenommen wurden...). Sie haben einen milderen Geschmack, als Linsen. Die sind herzhafter und etwas nussig. Mittlerweile backe ich das Brot 30 min. lang bei 200 Grad Umluft in der Form und dann nochmal 10 min. mit Unterhitze ohne Form.

21.02.2016 16:15
Antworten