Tassenkäsekuchen aus der Mikrowelle


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell, lecker und glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 03.02.2016 999 kcal



Zutaten

für
4 EL, gehäuft Quark (Vanillequark)
1 Ei(er)
5 EL Öl
3 EL Zucker
2 EL, gehäuft Maismehl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
999
Eiweiß
32,69 g
Fett
50,91 g
Kohlenhydr.
101,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Quark, Ei und Öl in einer mikrowellenfesten Tasse vermischen. Zucker und Mehl dazugeben und rühren, bis die Zutaten gut vermengt sind und keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Die Tasse in die Mikrowelle stellen und bei ca. 600 Watt 4 - 6 Minuten backen. Vorsicht, die Tasse ist sehr heiß.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vicolino

Superlecker! Etwas anderes kann man dazu gar nicht sagen. Den werde ich mir jetzt öfter zwischendurch gönnen.

16.01.2022 13:12
Antworten
Puebbiiie

Mir hat der Kuchen gut geschmeckt. Habe normales Mehl genommen, und nur 2EL Öl, da mir die Menge im Rezept doch sehr viel vorkam. Beim nächsten Mal werde ich noch Blaubeeren unter den Teig mischen. Puderzucker drauf, fertig! Tolles schnelles Rezept.

20.08.2018 15:00
Antworten
RainbowLemon

Mir hat er leider auch nicht geschmeckt.

25.03.2018 20:23
Antworten
TanzmausX

Ich finde den Kuchen lecker. Er schmeckt ziemlich nach Maismehl, Quark und Ei. Mir hat nur eine kleine Prise Salz gefehlt.

02.02.2018 14:54
Antworten
Puuuunkt

Ich hab diesen Tassenkuchen für meinen Freund gemacht, er ist leider durchgefallen. Ich weiß nicht woran es lag, aber er roch nach abgelaufenem Käse und genauso hat er auch geschmeckt. Dabei hab ich alles genauso wie beschrieben gemacht. Schade.

31.10.2017 16:37
Antworten
Simonica

Also dein Rezept ist ein Hammer, habe es während meiner Diät gemacht, aber mit etwas Honig! Dann schön in Würfel geschnitten, toll für unterwegs! Danke für die Idee mit dem Maismehl!

08.09.2016 09:56
Antworten
franzikochtgern

Ganz ehrlich? Mir hat er nicht geschmeckt. Ich habe normales Mehl benutzt...vielleicht lag es ja daran.

07.02.2016 16:42
Antworten
GermanGirl1984

Allerdings hat normales Weizenmehl auch einen anderen Geschmack als Maismehl, kann also gut daran gelegen haben!

11.02.2016 21:40
Antworten
LaraHocke

Ich würde das Rezept gerne machen. Kann man das ganze auch mit normalen Mehl machen? LG

05.02.2016 01:17
Antworten
GermanGirl1984

Das kann ich dir leider nicht beantworten, ich habe eine Glutenintoleranz und muss es deswegen mit Maismehl machen. Allerdings hat Maismehl schon einen anderen Geschmack als normales Weizenmehl. franzikochtgern hat es ausprobiert und ihr hat nicht geschmeckt...

11.02.2016 21:38
Antworten