Tomahawk-Steak im Backofen


Rezept speichern  Speichern

rückwärts gegart

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.01.2016 160 kcal



Zutaten

für
1 Steak(s) (Tomahawk-Steak), ca. 5 cm dick
n. B. Öl
Meersalz, grobes oder Salzflocken
Gewürzmischung (Steakpfeffer)

Nährwerte pro Portion

kcal
160
Eiweiß
18,17 g
Fett
9,29 g
Kohlenhydr.
0,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Steak sollte Zimmertemperatur haben. Den Backofen auf 90 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch mit Öl, Salz und Pfeffer einreiben.

Etwas Öl auf ein Backblech geben, das Steak darauflegen und auf der mittleren Schiene 90 Minuten garen, dann ist es medium (Handballentest Daumen/Mittelfinger). Nach der Hälfte der Zeit habe ich es einmal gewendet.

Herausnehmen und die Gewürze vorsichtig abschaben. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das Fleisch von jeder Seite 1,5 - 2 Minuten scharf anbraten.

Das Steak ist butterzart und das Beste, welches ich jemals gegessen habe. Uns reichte als Beilage ein Salat. Mit mehr Beilagen (Pommes, Gemüse usw.) reicht es auch locker für 3 - 4 Personen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ursula6320

Ein super Rezept. Werde ich wieder genauso braten und am Schluss im Backofen je Seite 2-3 Minuten grillen.

26.05.2021 13:52
Antworten
holger30571

Okay. Danke

23.06.2019 19:32
Antworten
0602

Sorry, Holger30571. Kann ich schlecht mit wenigen Worten erklären. Am besten googeln „Handballentest Garstufe Steak“. Dort ist es gut beschrieben, auch mit Bildern.

23.06.2019 19:28
Antworten
holger30571

Was ist dieser Test (Handballen, Daumen, Zeigefinger)??????? Immer wieder stoße ich hier bei Chefkoch auf Ausdrücke die ich nicht kenne. Kein Wunder das ich als absoluter Leie (dercabeg gerne kochen lernen würde) resignieren und lieber Fertiggerichte nehme oder den Lieferservice. Es ist unmöglich irgendwas nach zu kochen. Grüße an alle Profis.

23.06.2019 16:23
Antworten
Andre111274

Genauso gemacht und das war Welt auf de Punkt, habe extra noch Thermometer benutz und das passt alles

10.06.2019 21:39
Antworten
schnolle1212

Ok danke.

09.03.2018 16:41
Antworten
0602

Denke, es geht auch in der Auflaufform, geht erst mal nur um das Garen. Die Röstaromen kommen ja später erst dazu in der Pfanne.

09.03.2018 11:18
Antworten
schnolle1212

Kann man es auch in einer Auflaufform machen oder muss es auf dem blanken Blech liegen ?

07.03.2018 20:12
Antworten
Bozner

Ich habs genau so gemacht und es hat super geklappt. Das Fleisch war eine Wucht.

27.04.2017 16:43
Antworten