Low carb Himbeermuffins


Rezept speichern  Speichern

mit Mandelmehl

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 27.01.2016 1137 kcal



Zutaten

für
70 g Mandelmehl
250 g Himbeeren, frisch
50 g Xylit (Zuckerersatz), evtl. weniger
60 g Butter
3 Ei(er)
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1137
Eiweiß
55,11 g
Fett
75,84 g
Kohlenhydr.
74,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backrohr auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Himbeeren waschen und abtropfen lassen.

Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur zergehen lassen. Zwischenzeitlich eines der Eier trennen und das Eiklar zu Schnee schlagen. Den Dotter mit den anderen 2 Eiern in eine separate Schüssel geben und mit dem Schneebesen verquirlen. Die zerlassene Butter langsam zugeben und wieder verquirlen.

Mandelmehl in eine Schüssel sieben und Backpulver, Xylit und Salz darunter mischen. Dann zu der Eimasse geben. Danach den Eischnee vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Himbeeren dazugeben und vorsichtig umrühren.

Den fertigen Teig in die Muffinformen füllen und auf mittlerer Schiene etwa 30 - 35 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lydia0

Ich habe die Muffins jetzt schon 2x gemacht. Das 1. Mal ging voll in die Hose. Jetzt habe ich ihnen noch eine Chance gegeben. Und siehe da, sie waren der Hit bei den Kindern (für die kleinen mit Zucker, für die Erwachsenen Xucker). Ich mache sie mit gemahlenen Mandeln, dass ich kurz blitze im Mixer (reicht völlig). Und mehr Backpulver nehme ich auch, aber wir wohnen hoch gelegen sonst geht nix auf hier. Muss man ausprobieren. Mit weißem Schokotopping echt lecker. Wird es so wieder geben.

21.02.2021 15:43
Antworten
Kaisecar

Im Großen und Ganzen sind die Muffins echt gut. Mir persönlich ist das Verhältnis Teig/Himbeeren nicht ganz stimmig. Ich werde sie auf jeden Fall nochmal backen und dann entweder die Hälfte Beeren nehmen oder den doppelten Teig mit der gleichen Beerenmenge. Aber das ist wahrscheinlich einfach Geschmackssache. Leider sind die muffins nicht sonderlich aufgegangen. Aber ich glaube das ist normal oder ? LG

09.06.2016 23:39
Antworten