Freds American Burger Low-Carb


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 27.01.2016 500 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
6 Scheibletten (Schmelzkäsescheiben)
2 kleine Strauchtomate(n)
4 m.-große Gewürzgurke(n)
2 Handvoll Röstzwiebeln
2 m.-große Ei(er)
1 Handvoll Paniermehl
Gewürz(e) nach Geschmack
Ketchup oder Hamburgersauce, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zuerst gibt man Rinderhackfleisch, Paniermehl und Ei zusammen und würzt die Mischung nach Belieben. Als nächstes wird die Fleischmasse in einer Ofenform ausgebreitet und sollte eine Höhe von etwa 2 - 2,5 cm haben. Nach Belieben kann man jetzt noch Hamburger Sauce oder Ketchup zufügen. Nun schneidet man Tomaten und Gurken in dünne Scheiben und verteilt alles nebst Röstzwiebeln auf dem Riesenpatty.

Und damit ist es fast geschafft, jetzt kommt die Form für 20 min bei 200 °C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Danach kommt der Käse über das Fleisch und die Form für weitere 20 min in den Ofen.

Das Rezept schmeckt nach lecker Burger ohne "böses Weißbrot" und ist gleichzeitig Low-Carb.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChSenk

Sehr lecker. Habe allerdings frische Zwiebeln genommen und noch bacon mit drauf gemacht.

31.03.2020 11:09
Antworten
kjanzen

leider war es nichts für uns...mag die richtigen burger lieber aber ist geschmackssache

29.08.2018 12:59
Antworten
Sabrina-Ehgartner

Habe das Rezept heute Mittag gemacht. Mir sagt es leider nicht zu. Mal sehen was mein Sohn und Mann sagen 😊 Geschmäcker sind eben verschieden 😉

06.07.2018 12:19
Antworten
ace211185

Danke für das tolle Rezept. Es hat wie Burger geschmeckt und ist einer super Alternative. 100 Punkte.

13.12.2017 06:11
Antworten
Flammenlady

Sehr lecker, aber ich habe es etwas abgewandelt: Statt Paniermehl habe ich Quark in die Hackfleischmasse getan. Und ich habe statt Ketchup Tomaten ganz klein geschnitten und zusätzlich zu den Tomatenscheiben auf den Teig gelegt. Und da ich bei uns keine Gewürzgurken ohne Zucker gefunden habe, habe ich frische Gurken kurz vor Ende der Garzeit auf den Käse gelegt. Serviert habe ich den Burger auf einem Salatblatt. Danke für die Inspiration durch das Grundrezept.

20.06.2017 07:58
Antworten
Lerasan

Klingt lecker werd es heute mal Versuchen Antwort folgt

04.05.2016 12:46
Antworten
Weltenbummlerin

diese versuchst DU zu vermeiden, aber eben nicht alle lowcarb-esser :)

20.03.2016 20:52
Antworten
LiaLouis

in diesem Käse stecken Verdickungsmittel wie Stärke die in den KH nicht angegeben werden. Diese versuchen Low Carb Esser zu vermeiden.

29.01.2016 12:25
Antworten
LiaLouis

paniermehl und Scheibenkäse ist jetzt nicht so Low Carb aber das kann man ja abwandeln. Ich werde es probieren.

28.01.2016 21:06
Antworten
Scumpy

Der Käse hat 4g auf 100 und von dem Paniermehl braucht man nicht viel, somit ist es auf jeden Fall low carb, nur kein no carb. Hoffe es schmeckt.

29.01.2016 09:20
Antworten