Gemüse
Hauptspeise
Reis
Schwein
Lamm oder Ziege
Frucht
gekocht
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Schweinefilet mit Kokos-Curry-Sauce und Gewürzgrieß

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.01.2016



Zutaten

für

Für das Fleisch:

2 Schweinefilet(s) oder auch Lammfilets
30 ml Olivenöl
20 g Butter (Nussbutter)

Für die Sauce:

1 kleine Zwiebel(n)
1 Apfel
1 Banane(n)
1 EL Currypulver
150 ml Kokosmilch
150 ml Hühnerbrühe
30 g Butter, eiskalt, in Würfel geschnitten

Außerdem: (Für den Gewürzgrieß)

100 g Grieß
20 ml Olivenöl
350 ml Gemüsebrühe
1 TL Tomatenmark
4 Kardamomkapsel(n)
2 Nelke(n)
1 Msp. Zimt
1 Msp. Kümmel
2 Msp. Paprikapulver, edelsüß
50 g Trockenfrüchte, gemischt, z. B. Feigen, Aprikosen, Backpflaumen
20 g Nüsse, geröstet (Mandeln und/oder Erdnüsse)
1 Zitrone(n)
1 Limette(n)

Außerdem:

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst am besten mit der Zubereitung des Gewürzgrießes beginnen. Die Trockenfrüchte und Nüsse in kleine Stücke schneiden, beziehungsweise grob hacken. Die Zitrone und die Limette auspressen und den Saft über die Früchte gießen. Mindestens zehn Minuten ziehenlassen.

Den Grieß in einen Topf mit dem heißen Olivenöl geben, mit der Brühe aufgießen und das Tomatenmark unterrühren. Die aufgedrückten Kardamomkapseln, Nelken, Zimt, Kümmel, Paprikapulver und zwei Drittel der eingelegten Trockenfrüchte zugeben. Die restlichen Trockenfrüchte werden später als Dekoration benötigt. Den Grieß auf kleiner Flamme ziehenlassen, bis der Grieß die gewünschte Konsistenz hat. Bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Schweinefilets salzen und pfeffern. In etwas Olivenöl zusammen mit der Nussbutter braten und warm stellen.

Für die Sauce die Zwiebel fein würfeln, den Apfel schälen und in kleine Stücke, die Banane in Scheiben schneiden. Alles kurz im Rest des Olivenöls andünsten. Das Currypulver, die Kokosmilch und die Brühe zugeben. Das Obst drei Minuten köcheln lassen, dann pürieren und durch ein Sieb streichen. Die eiskalte Butter mit einem Schneebesen unterrühren, bis sich eine Emulsion bildet. Danach nicht mehr kochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren in die Mitte des Tellers eine Portion Gewürzgrieß setzen. Die Filets in Tranchen schneiden und darauf platzieren. Oben drauf mit den verbliebenen, eingelegten Früchten garnieren. Den Grieß und das Fleisch mit der Currysauce umgießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, ich habe mich genau an das Rezept gehalten und es war zum Glück gar nicht so umständlich, wie es beim lesen erst schien. Es war sehr, sehr lecker und der Grieß köstlich...das wird es wieder mal geben. Liebe Grüße Christine

11.01.2018 15:29
Antworten
bolleberte

Die Sosse zum Fleisch war sehr lecker. Ich habe das Filet im Ganzen angebraten, dann die Sosse püriert und das Filet in Scheiben darin gar werden lassen. Der Griess hingegen hat uns nicht geschmeckt. Obwohl ich das Obst nur im Saft einer halben Zitrone habe ziehen lassen, ist der Griess viel zu sauer geworden und der Geschmack der Gewürze kam dagegen überhaupt nicht an. Diesen Gewürzgriess wird es nicht wieder geben.

07.08.2016 19:09
Antworten